KalenderSupport Werden Sie jetzt Mitglied!
31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Autoimmunkrankheit

 

Frage:
Diagnostiziert wurde eine Autoimmunkrankheit. Bereits Anfangs letzten Jahres hatte ich über Wochen in beiden Augen eine Regenbogenhautentzündung und die Augen mussten ruhig gestellt werden. Ende Januar 2012 war ich total müde, dann folgten heftige Kopfschmerzen, die wie giftige Pfeile im ganzen Kopf herumfuhren. Nachts immer kalte Schweissausbrüche, Schüttelfrost und ein unangenehmes Kaltegefühl in den Füssen. Kein Fieber, eher Untertemperatur (34,5°). Nach Einnahme der Antibiotika haben sich die nächtlichen Schweissausbrüche eingestellt, geblieben sind die starken Kopfschmerzen, die nur mit Schmerzmittel in den Griff zu bekommen sind. Was würden Sie mir empfehlen?

Antwort von Prof. Dr. med. Matthias Becker:
Herzlichen Dank für Ihre Anfrage im Seniorweb. Bitte vereinbaren Sie einen Termin in der Sprechstunde unserer Augenklinik, da sich Ihre Beschwerden nicht mit einer Email abklären lassen. Besten Dank für Ihr Verständnis.

 Teilen
Nach Oben