31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Blut beim Stuhlgang

 

Frage:
Ich bin 88 Jahre alt, habe vor 14 Tagen das erste Mal etwas frisches Blut nach Stuhlgangentleerung gehabt - frisches hellrotes Blut. Dies wiederholte sich nach 4-5 Tagen wieder, immer nach Stuhlgangentleerung, hellrotes Blut, manchmal auch Juckreiz in der Analgegend. Die Farbe des Stuhlganges ist normal hellbraun, manchmal Verstopfung, normale Entleerung alle 1-2 Tage. Meine Frage nun: Handelt es sich um Symptome für Hämorrhoiden? Wäre eine Rektoskopie angesagt ?

Antwort von Dr.med. Volker Stenz:
Blut im Stuhl hat seinen Ursprung meist unmittelbar im Bereich des Darmausgangs, zum Beispiel ein Hämorrhoidalleiden oder eine Fissur. Hierzu würde auch der Juckreiz im Bereich des Darmausgangs passen. Allerdings kommen insbesondere im höheren Alter auch Neubildungen des Darmes (Tumor, Polypen) als Ursache in Betracht, selten auch sogenannte Divertikel.
Falls noch nicht geschehen, so sollte eine Spiegelungsuntersuchung des Dickdarmes (vollständig oder zumindest teilweise) erfolgen. Bei einer Rektoskopie kann lediglich ein Hämorrhoidalleiden beurteilt werden, eine begleitend bestehende Neubildung aber nicht ausgeschlossen werden.
Die Spiegelnugsuntersuchung benötigt eine Vorbereitung (Abführmittel oder Einlauf) und wird in der Regel mit einer Schlafspritze durchgeführt, was für den Patienten sehr angenehm ist.

 Teilen
Nach Oben