31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Gallensteine - operieren oder abwarten

 

Frage:
Vor einigen Jahren wurden bei mir anlässlich einer allgemeinen Untersuchung Gallensteine diagnostiziert. Damals riet mir der Arzt zur baldigen Operation. Seither habe ich nichts unternommen und fühle mich eigentlich gesund auch wenn gelegentlich, aber eher selten, nachts mich die Galle plagt. Was raten Sie? Operieren oder weiter zuwarten?

Antwort:
Bei ihnen wurde als Zufallsbefund wahrscheinlich in einem Ultraschall Gallenblasensteine gefunden. Dies selber bedarf nicht zwingend einer Behandlung. Gallenblasensteine sind sehr häufig. Die meisten machen nie Beschwerden und müssen deshalb auch nicht behandelt werden. Anders ist es wenn sie Bauchschmzeren (Koliken), Bauchdruck nach dem Essen oder ähnliche Beschwerden haben, die ein Arzt in Zusammenhang mit den Gallenblasensteinen bringt oder wenn sie gar eine richtige Gallenblasenentzündung durchgemacht haben. Dann muss die Gallenblase operiert werden, damit sie beschwerdefrei werden. Zusammenfassend, wenn sie Gallenblasensteine mit passenden Beschwerden haben, lassen sie die Gallenblase operieren; wenn sie Steine ohne Beschwerden haben, benötigen sie keine Therapie. Besprechen sie dies mit ihrem Hausarzt.

 Teilen
Nach Oben