KalenderSupport Werden Sie jetzt Mitglied!
31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Hörsturz und Tinnitus

 

Frage:
Vor einem Jahr erlitt ich einen massiven Hörsturz. Seit dem Ereignis plagen mich starke Tinnitusse (Mehrzahl?). Manchmal weiss ich mir mit diesen Plagegeister nicht mehr zu Helfen. Ich war wegen der dadurch hervorgerufenen depressiven Episoden acht Wochen in der Klinik Hohenegg. Leider erhielt ich dort, trotz deren Ankündigung, keine Hilfe gegen den Tinnitus. Wie kann ich in den Genuss einer TRT kommen? Was ist von einer Soft-Laser Terrapie zu halten?

Antwort von Daniel Grob Dr. med. M.H.A.:
Tinnitus ist ein schwieriges Feld. Es gibt in diesem Feld viele Therapieansätze – eine dauerhafte Heilung eines chronischen Tinnitus ist bisher wohl kaum möglich. Allerdings gibt es durchaus Möglichkeiten, welche auf das Bewältigen eines bestehenden Tinnitus fokussieren – also mithin auf die Frage, wie man trotz Tinnitus gut leben kann.
Ohne Wissen, welche Hilfen Sie bereits in Anspruch nahmen:
Es gibt eine Schweizerische Tinnitus-Liga (www.tinnitus-liga.ch), welche Informationen bereithält.
Die erste Anlaufstelle ist der/die Hals-Nasen-Ohren-Ärztin.
Am Universitätsspital Zürich existiert in der ORL-Klinik auch eine Tinnitus-Sprechstunde. Ihr Hausarzt/Hausärztin kann sie dort anmelden.

 Teilen
Nach Oben