31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Haarausfall und Kortisonsalbe

 

Frage:
Guten Tag, ich habe am Oberkopf fast keine Haare mehr, weiss aber nicht, wann sie nicht mehr nachgewachsen sind. Ich hatte vor einigen Jahren jucken am Nacken und Kopfhaut. der Hautarzt gab mir eine Kortisonsalbe, die aber nichts nützte. Kann es damit zusammen hängen? Was kann man dagegen tun? Vielen dank für Ihre Antwort. Ich bin 71 Jahre alt und sonst gesund und fit.

Antwort von Prof. Dr. med. Stephan Lautenschlager:
Ein Zusammenhang mit der damals verabreichten Kortisonsalbe besteht nicht. Aufgrund Ihrer Schilderung kann am ehesten ein sogenannt androgenetisch bedingter, das heisst anlagebedingter Haarausfall vermutet werden, wie er häufig familiär vorkommt. Interessant wäre zu wissen, ob weitere Familienangehörige davon betroffen sind. Für eine exakte Diagnose ist eine Untersuchung notwendig, gewisse lokal zu applizierende Medikamente können eine Besserung bewirken, in ausgeprägten Fällen können allenfalls Hormone eingesetzt werden.

 Teilen
Nach Oben