31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Laute Musik hören

 

Frage:
Ich bin ziemlich ratlos bezüglich meiner 87jährigen Mutter. Seit ca. 6 Wochen hört sie zeitweise laute Ländlermusik. Anfänglich dachten wir die Musik käme vom Nachbarn. Dieser bestreitet das. Ich habe nun zwei Nächte bei meiner Mutter verbracht. Mutter hört die Musik, ich nicht. Abgesehen davon, dass meine Mutter bald das ganze Haus gefragt hat, ob die Nachbarn auch die Musik hörten, schläft meine Mutter ganz schlecht und fühlt sich schwach. Ich weiss mir zur Zeit keinen Rat und der Hausarzt möchte ihr ein leichtes Schlafmittel geben. Ob das allerdings hilft bezweifle ich sehr. Was soll ich unternehmen?

Antwort von Dr. med. Irene Bopp-Kistler:
Ich verstehe sehr gut, dass diese Situation Sie etwas ratlos macht. Es kommt nicht so selten vor, dass ältere Menschen Musik wahrnehmen, die eigentlich nicht vorhanden ist. Wir sprechen dann von akkustischen Halluzinationen. Solche Halluzinationen kommen meist in Zusammenhang mit Erkrankungen vor, insbesondere mit Hirnerkrankungen, z.B. bei gewissen Demenzerkrankungen. Aber auch andere Faktoren können zu akkustischen Halluzinationen führen, zum Beispiel soziale Isolation, atypische Epilepsien oder auch Erkrankungen des Ohres mit schlechtem Hörvermögen. Menschen mit akkustischen Halluzinationen brauchen meiner Meinung nach eine altersmedizinische Abklärung, um eine mögliche Ursache zu indentifiziern, damit dem Patienten möglicherweise spezifisch geholfen werden kann.

 Teilen
Nach Oben