31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Medikamente gegen Bluthochdruck

 

Frage:
Vom ehemaligen Hausarzt gegen hohen Blutdruck verschrieben: Täglich 1 Zanidip 20 mg und 1 Aspirin Cardio 100 und 1/4 Tablette Nebelit-Blocker. Jetzt vom Naturarzt zusätzlich verschrieben: Täglich 1 Stück ASS-CT 50 mg TAH Tabletten zur Vorbeugung von Blutgerinnsel. Bin umgezogen - im Moment keinen Hausarzt. Was Raten Sie mir? Stören sich diese Produkte vom Hausarzt bzw. Naturarzt?

Antwort von Dr. med. Stefan Suter:
Im neuen Medikament von Ihrem Naturarzt (ASS-CT 50mg TAH) sind als Inhaltsstoff 50mg Acetylsalicylsäure eingepackt. Es handelt sich in keiner Weise um ein Naturprodukt, sondern um ein synthetisch hergestelltes aktives Medikament.
Den genau gleichen Wirkstoff haben Sie bereits von Ihrem ehemaligen Hausarzt erhalten, nämlich Aspirin cardio 100, nur dass in dieser Tablette 100mg von der Acetylsalicylsäure sind.
Man weiss aus unzähligen Studien, dass zur Vorbeugung von Hirnschlägen und Herzinfarkten 75-100mg Acetylsalicylsäure täglich genügen. Deshalb ist ganz Europa die Dosis von 100mg richtig, welche Ihnen Ihr ehemaliger Hausarzt verschrieben hat richtig. Die zusätzliche Tablette Ihres Naturarztes hat keinen zusätzlichen Schutzeffekt gegen Hirnschläge oder Herzinfarkte, sondern steigert nur das Blutungsrisiko.
Zum Schluss möchte ich allerdings auch noch erwähnen, dass es fraglich ist, ob Sie überhaupt ein Medikament mit diesem Wirkstoff einnehmen sollten als Dauertherapie. Wir geben diese Medikamente (Aspirin cardio 100) nur Patienten, welche bereits einen Herzinfarkt, einen Hirnschlag oder eine sonstige Verengung von Arterien gehabt haben, oder selten an Patienten, welche ein hohes Risiko für das Auftreten von Hirnschlägen und Herzinfarkten haben. Dazu müsste in Ihrem Fall das Gesamtrisiko berechnet werden (Beinhaltet Blutdruck, Cholesterin, Alter, Vorgeschichte usw.).
Aus diesem Grund würde ich Ihnen in jedem Fall empfehlen, dies bei einem Hausarzt der klassischen Medizin durchführen zu lassen.

 Teilen
Nach Oben