31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Plötzlicher Gewichtsverlust

 

Frage:
Ich bin ein 65-jähriger 178 cm-Mann mit Arthrose von LWS bis HWS, Ostheochondrose, DISH und Osteoporose. In einem Schmerzzentrum erhielt ich letzten Sommer eine ACLASTA-Infusion (keine unmittelbaren Nebenwirkungen) und danach alle 2 Wochen Infusionen mit Micronärstoffen, Mineralien und Vitaminen. Ploötzlich trat ein aprupter Gewichtsverlust auf von 64kg auf 56kg. Der Hausarzt ordnte eine umfassende Blutuntersuchung an und besprach die Resultate mit Spezialisten. Ich hatte die Vitamininfusionen nicht mehr abgebaut und stark erhöte Werte. Diagnose lautete letzten Herbst auf anphylaktischer Schock. Nach einigen Monaten sanken alle Werte wieder auf normal, Gewicht bleib jedoch unten und verharrt trotz eiweisreicher Ernährung, abendlicher Zusatzmahlzeit und BMC-Riegel auf 55kg. Die letzte Blutuntersuchung zeigte einen Testosteronmangel und ich erhielt Testogel verschrieben, das ich seit 60 Tagen einreibe. Doch das Gewicht verharrt bei 55kg und ich fühle mich oft schlapp. Jetzt höre ich auch noch auf zu rauchen. Was könnte sonst noch die Ursache sein?

Antwort:
Ich glaube nicht, dass ihr Gewichtsverlust von > 10kg mit der ACLASTA-Infusion zusammenhängt. Beruhigend ist, dass das Gewicht nicht weiter sinkt. Ich empfehle ihnen aber trotzdem eine gründliche körperliche Untersuchung durch ihren Hausarzt, sowie die Bestimmung des Blutbildes. Sicher eine gute Idee ist es mit dem Rauchen aufzuhören.

 Teilen
Nach Oben