KalenderSupport Werden Sie jetzt Mitglied!
15.07.2016 - Stadtspital Triemli

Rhythmusstörungen nach Prolia-Spritze

 

Frage:
Da ich Osteopenie habe, habe ich am 8.3.2016 eine Injektion «Prolia» erhalten. Daneben muss ich noch Euthyrox einnehmen, und zwar an einem Tag 25 und am andern Tag 50 mcg. Ab 13.3.2016 leide ich an Rhythmusstörungen, vor allem sobald ich im Bett liege. Zur Zeit habe ich das Euthyrox abgesetzt, um herauszufinden, ob eine Wechselwirkung resp. eine Verstärkung von Euthyrox durch das Prolia resultiert. Die Rhythmusstörungen haben nachts nachgelassen, habe sie noch nach einem Essen, das etwas grösser ist als sonst. Das kann z.B. durch eine Frucht mehr sein. Dann leide ich unter niederen Blutdruck resp. habe Schwankungen zwischen 93/62 und 133/74, meistens liegt er so um die 105–110. Dazu kommen noch Schlafstörungen, Druck im Kopf, Müdigkeit, Lustlosigkeit. Kann es sich eventuell auch um einen Eisenmangel handeln? Ausserdem vertrage ich kein Vitamin D3 (Druck auf Brust) und auch Calcium-Tabletten kann ich wegen Euthyrox nicht einnehmen (Wechselwirkung).

Antwort von KD Dr. med. Marcel Weber:
Osteopenie und Hypothyreose, wofür Sie Euthyrox einnehmen, ist eine klassische Kombination: beides soll behandelt werden. Das Auftreten von Rhythmusstörungen eine Woche nach einer subkutanen Prolia-Spritze ist ungewöhnlich, aber noch ungewöhlicher ist das Anhalten der Rhythmusstörungen über bald vier Monate. Die weiteren Symptome wie niedriger Blutdruck, Schlafstörungen, Druck im Kopf, Müdigkeit und Lustlosigkeit sind ebenfalls nicht mit der Prolia-Spritze zu erklären. Ein Eisenmangel, woran Sie denken, ist natürlich möglich. Jedenfalls empfehle ich Ihnen, in dieser Situation ärztlichen Rat einzuholen, wobei m. E. weitere Abklärungen wie Labor (Eisenmangel etc.) und EKG, vielleicht auch ein Langzeit-EKG durchgeführt werden müssen. Wir sind gern bereit, Sie für Osteopenie und Hypothyreose in unserer interdisziplinären Osteoporose-Sprechstunde (Anmeldung via Rheumatologisches Ambulatorium) weiter abzuklären und zu beraten, oder Sie können wegen der Rhythmusstörungen direkt das kardiologische Ambulatorium (Klinik für Kardiologie) kontaktieren.

Tags: 

 Teilen
Nach Oben