KalenderSupport Werden Sie jetzt Mitglied! Magazin SeniorIn
31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Schmerzen auslösen?

 

Frage:
Seit ca. 5 Jahren habe ich sehr starke Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich, konnte mich nicht mehr aufrichten ohne Starke Schmerzen. Somit überwies mich mein Hausarzt in eine Klinik zu einem Wirbelsäulen-Spezialisten. Nach einer gründlichen Untersuchung mit MRI überwies mich derselbe zu einem Rheumatologen zu weiteren Untersuchungen, angefangen mit Infiltrationen, C- Bogen-Gesteuerte Intervention. Zuletzt nach langem hin und her wurde mir eine Verödung der Nerven mittels Radiofrequenzläsion vorgeschlagen mit der Begründung, dass ich nach ca. vier Wochen schmerzfrei sei für mindestens vier Monate. Danach habe ich die Klinik Verlassen, denn ich wollte nicht weiter das „Versuchskaninchen“ sein, Die vier Wochen sind vergangen und die Schmerzen sind eher noch stärker geworden. Danach habe ich mich bei einem andern Spezialisten und andere Klinik umgesehen Heute bin ich operiert nach Diagnose; Kissing Spines L3-S1 Operation: Interspinöse Distraktion L3/4, L 4/5 und L5/S4 (In Space) Heute kann ich wieder aufrecht gehen, aber die starken Muskelschmerzen sind geblieben, welche wir nun versuchen mit intensiver Therapie anzugehen. Für einen Ratschlag zur Behebung meiner Muskelschmerzen währe ich Ihnen sehr dankbar.

Antwort von Prof. Dr. med. Robert Theiler:
Ja, die Muskeln im Rücken können starke Schmerzen auslösen. Die Rückenmuskulatur besteht aus unterschiedlichen Muskelgruppen, die auch unterschiedliche Schmerzen auslösen können. Eine gezielte Diagnostik, wie das bei Ihnen durchgeführt wurde, scheint deshalb sinnvoll. Bezüglich muskulären Schmerzen kann vor allem die Methode der manuellen Medizin zur verfeinerten Muskeldiagnostik angewendet werden. Therapeutisch stehen in erster Linie gezielte Dehnungsübungen zur Verfügung. Gerade nach operativen Eingriffen kann es zu massiven Muskelverkürzungen kommen, die auch schmerzhaft sein können. Neben der aktiven Therapie können passive physikalische Massnahmen eine Schmerzlinderung erbringen. Falls die Schmerzen persistieren, müssen internmedizinische Untersuchungen mit Laboruntersuchungen durchgeführt werden (Entzündungen, Veränderungen der Muskelenzyme etc.). Es empfiehlt sich bei anhaltenden Beschwerden einen Facharzt für Rheumatologie oder Physikalische Medizin und Rehabilitation aufzusuchen.

 Teilen
Nach Oben