31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Undefinierbarer Hautausschlag

 

Frage:
Seit September letzten Jahres leide ich unter einem undefinierbaren Hautausschlag. Er tritt vor allem am Oberkörper, Oberarmen und Beinen auf. Der Juckreiz hält sich in Grenzen, heisst, ist mehr oder weniger auszuhalten. Ich war bei zwei Hautärzten und natürlich auch beim Hausarzt. Ich habe im Lauf dieses Jahres viele Untersuchungen machen müssen: Biopsie, Bluttests (Leber, Schilddrüse, Entzündungen), hatte eine Darmspiegelung, diverse Allergietests, auch auf Nahrungsmittel. Alles ohne Befunde!!! Der Ausschlag reagiert nicht auf Cortison-Creme (Elocom). Inzwischen hat sich die Haut an verschiedenen Stellen (Rücken, Oberkörper) entzündet, ist heiss und rot und kratzt wie bei einem Sonnenbrand. Mein Allgemeinzustand ist bestens! Ich habe keinerlei Beschwerden! (Bin 72 Jahre alt). Mir geht es gut! Aber meiner Haut geht es schlecht! Jetzt meine Frage: fast alles ist ausgetestet. Was kann man denn jetzt noch testen?

Antwort von  Prof. Dr. med. Stephan Lautenschlager:
Offensichtlich besteht in Ihrem Fall eine etwas komplexere Situation wo ein guter Rat "aus der Ferne" leider nicht möglich ist. Ich denke jedoch, dass mit einer exakten Untersuchung, wahrscheinlich mit feingeweblicher Beurteilung (Biopsie), eine Diagnose zu erzwingen ist. Primär muss einmal abgeklärt werden, welche Hautveränderung denn nun vorliegt und dann kann allenfalls noch eine Ursachenabklärung erfolgen.

 Teilen
Nach Oben