KalenderSupport Werden Sie jetzt Mitglied!
31.12.2013 - Stadtspital Triemli

Unvollständige Entleerung beim Stuhlgang

 

Frage:
Enddarm wird bei täglichem Stuhlgang nicht vollständig entleert. Der im Enddarm verbleibende weiche Stuhlrest verdickt sich und kann beim nächsten stuhlen als verfestigter "Zapfen" nur mit drücken mühsam entsorgt werden. Wird der After nicht sauber mit feuchter Watte gereinigt, entzündet sich die Haut rundherum ekzemartig. Behandlung mit Sulgan und kortishalter Salbe hilft bis zur nächsten Verunreinigung. Untersuch des Dickdarms und des Enddarm gem. Hausarzt keine Auffälligkeiten.

Antwort:
Das Gefühl der unvollständigen Entleerung nach dem Stuhlgang ist häufig. Es kann Ausdruck einer Inkontinenz oder von Gefühlsstörungen sein. Ebenso kann es durch den Vorfall von Enddarm Schleimhaut ausgelöst werden. Als erste Massnahme empfehle ich Ihnen, die Stuhlregulierung mit Flohsamen Produkten, kombiniert mit viel Flüssigkeit. Dies führt zu weichem, leichter zu entleerendem Stuhlgang. Als zweite Massnahme empfehle ich Ihnen nach dem Reinigen den After vollständig zu trocknen. Das Ekzem kommt durch Feuchtigkeit zustande. die kortisonhaltige Salbe nützt zwar kurzfristig, verschlimmert die Situation aber langfristig durch eine Ausdünnung der Haut. Es ist besser, auf die trockene Haut eine Schutzsalbe (Zinkcreme) aufzutragen

 Teilen
Nach Oben