Gesellschaft

05.10.2016 - Gastautor

Keine Katze in meinem Gehirn

Seit die Medien vermehrt über Alzheimer berichten, ist die Angst in der Bevölkerung gestiegen, selber betroffen zu sein. Wie damit umgehen?mehr
28.09.2016 - Gastautor

Glück stelle ich mir anders vor

Immer wieder gibt es Stimmen, die behaupten, Demenz sei vor allem für die Umgebung schlimm, selber merke man sie ja bald einmal nicht mehr. Wirklich?mehr
23.09.2016 - Redaktion Seniorweb

Seine Autobiographie schreiben

Mit der nonprofit Internet-Cloudlösung www.meet-my-life.net ist es möglich, Lebensgeschichten und gelebte Alltagskultur ganz einfach zu erfassen.mehr
22.09.2016 - Gastautor

Ist Träume leben trotzdem möglich?

Wie gehen Menschen damit um, wenn ihre PartnerInnen an Demenz erkranken? Was haben sie noch für Träume? Vier Jahre Gespräche mit drei Frauen von demenzkranken Männern.mehr
18.09.2016 - Gastautor

Wegbereiterin und Wegbegleiterin

Sie prägte die Politik massgeblich mit: Ein persönlicher Nachruf auf die frühere Zürcher SP-Nationalrätin Lilian Uchtenhagen, die am 6. September 88jährig verstorben ist.mehr
16.09.2016 - Brigitte Poltera

Jungen Straftätern eine Chance geben

Das Buch „Der Weichensteller“ beschreibt die Arbeit von Jugendanwalt Gürber, der um die beste Lösung für seine jungen Klienten gerungen hat – 30 Jahre lang, mit Erfolg.mehr
16.09.2016 - Gastautor

Ein Lächeln ist die kürzeste Distanz zwischen zwei Menschen

Mit Validation können wir demenzkranken Menschen einfühlsam begegnen. Eine Recherche mit Praxisbezugmehr
15.09.2016 - Gastautor

Begegnung mit der Validationszauberin

Im regionalen Pflegezentrum Baden sorgte Doris Knecht im Tages-Nachtzentrum dafür, dass sich die Grenzen zwischen Gesunden und Kranken aufhebenmehr
13.09.2016 - Redaktion Seniorweb

“Das letzte Tabu”

Das Autorenteam Henning Scherf und Annelie Keil plädiert für einen neuen gesellschaftlichen Umgang mit dem Tod.mehr
11.09.2016 - Maja Petzold

Stadtreparatur durch öffentliche Plätze

Welche Plätze ermöglichen Leben in unseren Städten? Gedanken über die vielfältigen Möglichkeiten öffentlicher Räume im 21. Jahrhundert.mehr

Seiten

Nach Oben