13.11.2017 - Bernadette Reichlin

Wohnen kann gefährlich sein

Jetzt ist wieder die Zeit der rutschigen Trottoirs und Fahrbahnen und der Skiunfälle. Viel öfter verunfallen Personen aber dort, wo sie sich am Sichersten fühlen. In der eigenen Wohnung.mehr
12.11.2017 - Anton Schaller

Nach dem Rentenreform-Nein: Was nun?

Die grosse Frage am Kongress des Schweizerischen Seniorenrates SSR - und die grosse Abwesende: die Siegerin, die FDP.mehr
01.11.2017 - Publireportage

Kraft und Gleichgewicht trotz Bewegungseinschränkungen

Die Kampagne «sicher stehen – sicher gehen» motiviert ältere Menschen, Kraft und Gleichgewicht zu trainieren. Denn jährlich stürzen in der Schweiz über 86'000 Menschen im Alter von über 65 Jahren, mit teils gravierenden Folgen.mehr
12.11.2017 - Maja Petzold

Geld und Gletscher

Die Gletscher schmelzen, die Meeresspiegel steigen – dem Alpinen Museum der Schweiz, das dies dokumentiert, wird die Finanzierung einschneidend gekürzt.mehr
11.11.2017 - Bernadette Reichlin

Es ist angerichtet

November. Im Spätherbst darf noch einmal geschwelgt werden. Nicht wir, wir warten damit bis Weihnachten, aber die Vögel finden jetzt in den fruchttragenden Sträuchern reichlich Nahrung.mehr
11.11.2017 - Joseph Auchter

Die Geschlechterfrage

Das Thema ist seit Adam und Eva so unerschöpflich wie komplex. Doch was ist „Intersexualität“? Ein drittes Geschlecht? Und was sind die Konsequenzen?mehr
11.11.2017 - Eva Caflisch

Russlandreisen eines jungen Dichters

Rilkes Baedeker, seine Briefe aus Russland und nie gesehene Dokumente zeigt die Literaturausstellung „Rilke und Russland“mehr
10.11.2017 - Hanspeter Stalder

Giraffen machen es nicht anders

Eine berührende Vater-Suche: Walo Deuber hinterlässt uns mit «Giraffen machen es nicht anders – Die Vater-Spur» ein sinnvolles und bewegendes Geschenk.mehr
10.11.2017 - Bernadette Reichlin

Gestern gefeiert, heute vergessen

Ruhm ist vergänglich. Das zeigt die Ausstellung zur französischen Malerei von 1820–1880 im Kunsthaus Zürich zur kunsthistorisch wichtigen Epoche zwischen Tradition und Moderne.mehr
10.11.2017 - Fritz Vollenweider

Ein Name wird Programm

Der Name Gurlitt hat einen programmatischen Klang – spätestens seit das Kunstmuseum Bern das berühmte Erbe angetreten hat.mehr
09.11.2017 - Dieter Schupp

Die offene Gesellschaft

Der Begriff „Die offene Gesellschaft“ wurde zuerst von Henri Bergson verwendet. Er war ein französischer Philosoph und galt als einer der bedeutendsten Vertreter der Lebensphilosophie.mehr

Seiten

Nach Oben