KalenderSupport Werden Sie jetzt Mitglied!
10.04.2017 - Bernadette Reichlin

Diagnose: Ärztlich herzlich

Thierry Carrel ist einer der renommiertesten Kardiologen der Schweiz. Und ein Mensch, der seine Patienten ernst nimmt. Das wird in seiner Biografie immer wieder betont.mehr
10.04.2017 - Josef Ritler

Alte Meister in Stans

Die Vergangenheit trifft auf die Gegenwart: Im Nidwaldner Museum Winkelriedhaus in Stans werden 200 ausgewählte Werke aus mehreren Jahrhunderten gezeigt.mehr
18.04.2017 - Publireportage

Sicher und unbeschwert unterwegs

Elizabeth Maria Althauser ist täglich mit ihrem Hund Arco unterwegs. Wie ihr das Notrufgerät SmartLife Care Flex von Swisscom dabei Sicherheit gibt, erzählt sie im Erfahrungsbericht.mehr
09.04.2017 - Linus Baur

Ein grandioses Märchen-Spektakel

Kannibalische Gruselgeschichten: Herbert Fritsch inszeniert am Zürcher Schauspielhaus «Grimmige Märchen» aus Grimms Märchen-Sammlung.mehr
09.04.2017 - Fritz Vollenweider

Eigenwillige und persönliche Grafik

Das Cabinet d’arts graphiques in Genf zeigt Werke von Martin Disler (1949-1996)mehr
09.04.2017 - Anton Schaller

Steuerbeitrag statt Steuerlast

Oder wenn junge Menschen demonstrieren...mehr
08.04.2017 - Eva Caflisch

„Hält Übergriffe der Polizei fest“

Pressefotograf Klaus Miklós Rózsa wurde dreimal nicht eingebürgert, weshalb, dokumentiert der Film „Staaatenlos“mehr
08.04.2017 - Hanspeter Stalder

Geforderte Mutterliebe

Léa Pool berichtet in ihrem Dokumentarfilm «Double peine» über Mütter in Gefängnissen und ihre Kinder: eine Anklage an die Justiz und ein Hymnus auf die Mutterschaft.mehr
07.04.2017 - Gastautor

Vor der letzten Hürde!

Die im Bundesparlament beschlossene Reform "Altersvorsorge 2020“ steht endlich vor der letzten Hürde, dem Volksentscheid im Herbst 2017.mehr
06.04.2017 - Andreas Iten

Trumps Unterschrift

Die Unterschrift von Donald Trump scheint mir sehr durchsichtig, ausdrucksstark. Sie widerspiegelt sich auch im Tower und in seinen Tweets.mehr
05.04.2017 - Maja Petzold

Die Zukunft – Traum oder Albtraum

Blicken wir hoffnungsvoll oder von Befürchtungen geplagt in die Zukunft? Unserer Vorstellungskraft sind fast keine Grenzen gesetzt.mehr

Seiten

Nach Oben