07.07.2017 - Eva Caflisch

Fundstücke zum Thema

Weder heiße Tipps gegen das Alleinsein noch hilfreiche Hinweise gegen das Gefühl der Einsamkeit, sondern ein kunterbunter Zitaten-Strauß für Einsame und solche, die es werden möchten

Kurze Vorbemerkung: Frage ich Theologie oder Philosophie, so ist Einsamkeit ein erstrebenswerter Zustand, in dem Denken und Kreativität und der Weg zu sich selbst möglich sind. Frage ich Soziologie und Psychologie, so ist Einsamkeit Vereinsamung und Isolation, die oft mit Depression einhergeht. Laut dem Institut für Demoskopie in Allensbach, welches die gefühlte Einsamkeit der Bevölkerung in Deutschland seit über 40 Jahren untersucht, bleibt der Anteil der sich oft einsam Fühlenden stabil bei rund fünf Prozent. Dieser Zitatenstrauss berühmter und weniger bekannter Männer und Frauen mag Sie bei einem Zwischenhalt im Tageslauf zum Nachdenken oder Schmunzeln, Zustimmen oder Verwerfen anregen.

Ganz er selbst sein darf jeder nur solange er allein ist: wer also nicht die Einsamkeit liebt, der liebt auch nicht die Freiheit: denn nur wenn man allein ist, ist man frei. (Arthur Schopenhauer, 1788-1860)

Allein sein zu müssen ist das Schwerste, allein sein zu können das Schönste. (Hans Krailsheimer, 1888-1958)

Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten. (Daniel Defoe, 1660-1731)

Ich lebe in jener Einsamkeit, die peinvoll ist in der Jugend, aber köstlich in den Jahren der Reife. (Albert Einstein, 1879 - 1955)

Überlege wohl, bevor du dich der Einsamkeit ergibst, ob du auch für dich selbst ein heilsamer Umgang bist. (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, 1830 - 1916)

Nirgends fühle ich mich einsamer als in der Masse; nirgends näher bei mir als allein auf einem Berg. (Didi Estragon, *1947)

Der Adler fliegt allein, der Rabe scharenweise; Gesellschaft braucht der Tor, und Einsamkeit der Weise. Allein ist besser als mit Schlechten im Verein, mit Guten im Verein ist besser als allein. (Friedrich Rückert, 1788 - 1866)

Einsam ist, wer vergisst wie schön das Alleinsein ist. (Sprichwort)

Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. (Genesis 1. Mose 2,18)

Einsam ist, wer für niemanden sorgt. (Sprichwort)

Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut. (Mutter Teresa, 1910 - 1997)

Lieber Einsamkeit und ein Buch und eine Zeitung, als schlechte Gesellschaft, von der man nichts hat als Ärger und mitunter direkte Beleidigung. (Theodor Fontane, 1819 - 1898)

Ein langweiliger Mensch ist einer, der Sie am Alleinsein hindert, ohne Ihnen Gesellschaft zu leisten. (Anonym)

In der Einsamkeit frisst sich der Einsame selbst auf, in der Vielsamkeit fressen ihn die Vielen. Nun wähle. (Friedrich Wilhelm Nietzsche, 1844 - 1900)

Die Welt ist voller Menschen, die nicht allein sein können und für die ein noch so uninteressantes Gespräch besser ist als gar keines. (Henri Stendhal, 1783 - 1842)

Zum Schluss noch dies: 

Der Einsame

Wer einsam ist, der hat es gut,
Weil keiner da, der ihm was tut.
Ihn stört in seinem Lustrevier
Kein Tier, kein Mensch und kein Klavier,
Und niemand gibt ihm weise Lehren,
Die gut gemeint und bös zu hören.
Der Welt entronnen, geht er still
In Filzpantoffeln, wann er will.
Sogar im Schlafrock wandelt er
Bequem den ganzen Tag umher.
Er kennt kein weibliches Verbot,
Drum raucht und dampft er wie ein Schlot.
Geschützt vor fremden Späherblicken,
Kann er sich selbst die Hose flicken.
Liebt er Musik, so darf er flöten,
Um angenehm die Zeit zu töten,
Und laut und kräftig darf er prusten,
Und ohne Rücksicht darf er husten,
Und allgemach vergißt man seiner.
Nur allerhöchstens fragt mal einer:
Was, lebt er noch? Ei, Schwerenot,
Ich dachte längst, er wäre tot.
Kurz, abgesehn vom Steuerzahlen,
Läßt sich das Glück nicht schöner malen.
Worauf denn auch der Satz beruht:
Wer einsam ist, der hat es gut.

Wilhelm Busch (1832 - 1908) 

***

Rund 1,2 Millionen Menschen in der Schweiz sind über 75 Jahre alt. Davon fühlt sich jeder Dritte laut einer Gesundheitsbefragung des Bundesamts für Statistik häufig oder manchmal einsam. Unter dem Titel "Einsamkeit" veröffentlicht die Seniorweb-Redaktion bis Mitte August eine Serie zur Einsamkeit im Alter mit hilfreichen Hinweisen und Tipps, wie Sie Ihr Beziehungsnetz ausweiten, sich mehr engagieren und wo Sie Hilfe holen können.

Links zu bereits erschienenen Beiträgen:

- Einsamkeit gehört zum Alter (Judith Stamm)

Macht Facebook einsam? (Josef Ritler)

- Raus aus der Isolation (Bernadette Reichlin) 

 

Abonnieren Sie den neuen Newsletter von Seniorweb: 

Kommentare

Danke für den originellen Beitrag zum Thema. Es ist schon so: man kann alles so oder so oder so

betrachten. Wenn Betrachtung und Zustand übereinstimmen, gut. Wenn nicht, auch gut, das erzeugt

Reibung, also Energie!

danke, liebe judith stamm. es hat spass gemacht, passende zitate zu suchen. leider wurde ich bei meinem lieblingsaphoristiker lichtenberg nicht fündig. ihm war einsamkeit offensichtlich kein problem. dafür fand ich anderes, was auch heute noch passt: zum Beispiel dieser spruch für uns rezensenten:
Rezensionen: eine Art von Kinderkrankheit, die die neugeborenen Büchermehr oder weniger befällt.

 

 

 Teilen
Nach Oben