FrontPublireportageSchwabe Pharma AG

Schwabe Pharma AG

Tebofortin®, wenn der Kopf nicht mehr will, wie er soll 

Vergesslichkeit kann verringert werden – für ein besseres Gedächtnis

Der Name liegt auf der Zunge, der Termin war gerade noch präsent: Plötzlich ist alles entfallen. Vergesslichkeit ist ärgerlich, denn sie kann den Alltag durcheinanderbringen. Wer häufiger nachfragen muss, macht sich schnell verdächtig: Ist noch alles klar im Oberstübchen? Hinzu kommen die Selbstzweifel: Früher fiel es doch leichter, sich zu konzentrieren. Das Gedächtnis hat schon einmal besser funktioniert. Lassen die geistigen Kräfte allmählich nach?

So kommt es zu Vergesslichkeit

Die gute Nachricht: In den meisten Fällen ist Vergesslichkeit im Alltag kein Grund, um den Arzt aufzusuchen. Das Gehirn wird einfach nur weniger gut versorgt. Sauerstoff und wichtige Nährstoffe gelangen nicht zu den Nervenzellen, weil die Blutgefässe müde sind. In ihnen fliesst das Blut meist langsamer, Ablagerungen machen sie weniger durchlässig für den Nährstofftransport. Das führt zu einer Unterversorgung des Gehirns, Vergesslichkeit ist oft die Folge.

So kann das Gedächtnis verbessert werden

Dass die geistigen Kräfte nachlassen, muss nicht akzeptiert werden – auch nicht von Best Agern. Die geistige Leistungsfähigkeit kann mit Tebofortin® verbessert werden. Das pflanzliche Arzneimittel enthält einen Ginkgo-Extrakt. Ginkgo wird seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde eingesetzt. Tebofortin® kann die Durchblutung verbessern und dadurch die Versorgung des Gehirns optimieren. So können die Hirnbeweglichkeit und auch die Lebensqualität gesteigert werden.

Tebofortin® erhalten Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke oder Drogerie. Lassen Sie sich dort eingehend beraten.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.


Ginkgo – Heilpflanze für das Gehirn

Ginkgo zählt zu den ältesten Pflanzen der Welt. Die Gattung ist mehr als 250 Millionen Jahre alt und gilt als äusserst widerstandsfähig. Eine einzelne Pflanze kann mehr als 1000 Jahre alt werden.

Die Blätter enthalten verschiedene Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Ginkgolide und Bilobalid die bei der Behandlung von nachlassenden geistigen Kräften sowie Schwindel unterstützend verwendet werden.


 

Vorheriger ArtikelBern plant Museumsquartier
Nächster ArtikelKlimawandel am Polarkreis

6 Kommentare

  1. Verträgt sich Tebofortin 240 mg mit Aspirin Cardio 100mg und einem Blutdruckmittel zusammen???

  2. Quelle est la quantité d’extrait de ginkgo dans ce médicament ? Si ce n’est que 0.001% on paie pour du vent ! Ginkosan contient + de ginkgo avec du ginseng et j’en fais une cure de 2 mois chaque printemps. Je le trouve très bien.

  3. Am 17. März 2021, 1430 Uhr war an der SeniorenUNI Basel eine Vorlesung (ZOOM) von Prof. Dr. Andreas Papassortiropoulos, Professor für Molekulare Neurowissenschaften UNI Basel.
    Auf die Frage: «Was nützen alle die verschiedenen Präparate zur Verbesserung der Hirnleistung im Alter?» Seine Antwort: Nichts
    Das einzig was bis heute wissenschaftlich belegt werden könne: «Pro Woche drei mal 1 Stunde im Wald spazieren.»

  4. Ich finde es schade dass jetzt sogar im Seniorweb Werbung untergeschoben wird.

  5. Der Mensch denkt, dem entsprechend spricht und/oder handelt sie/er/es. Das ist eine Aufgabe ihres/seines Gehirns. Das aber muss verschiedene Aufgaben erfüllen. Und wenn es das nicht tut oder seine Funktion wackelt kommt es zu verschiedenen Pannen. Die wichtigste darunter ist das Gedaechtnis. Wie, wer, wann,wo war das eigentlich? Und sehr oft schlaegt man daneben. Je aelter desto öfters. Das führt zu Gespraechs- und Bewegungspannen.Tja, mehr braucht man nicht dazu zu sagen. Vielen Dank für die Anpeilung dieses Themas.

Beliebte Artikel