Digital

Bildschirmfoto machen

Das Bildschirmfoto, auch Screenshot genannt, kennen die meisten Menschen vor allem vom Computer, weniger von Smartphones.

Am Computer gibt es schon lange die Möglichkeit, den ganzen Bildschirm oder einen Teil davon abzufotografieren und als Bild zu speichern. Und diese Funktion gibt es auch bei den Smartphones. Vielleicht fragen Sie sich, wie viele andere Menschen auch, wozu das gut sein soll. Wann ist es sinnvoll, ein Foto des Bildschirms anzufertigen?

Problem oder Fehlermeldung festhalten

Einer der Hauptgründe für ein Bildschirmfoto ist der Wunsch, eine Fehlermeldung oder irgendeine andere kurzfristige Einblendung am Smartphone festzuhalten. Denn Fehlermeldungen erscheinen oft nur in bestimmten Situationen und verschwinden dann meistens auch wieder. Weiß man hier nicht weiter, so bietet das Bildschirmfoto eine wunderbare Möglichkeit, die Meldung zu fotografieren. Sie wird dann unter den Bildern gespeichert und kann später einem Bekannten gezeigt werden, der sich besser damit auskennt und möglicherweise die Lösung kennt. Dieses Verfahren hilft nicht nur bei Fehlermeldungen, sondern auch bei generellen Problemen, wenn man zum Beispiel nicht genau weiss, wie man im Menü etwas einstellen sollte. Ein Bildschirmfoto des betreffenden Menüs lässt sich beispielsweise per E-Mail oder WhatsApp verschicken. So weiss der andere viel besser zu helfen, als wenn man versucht, den Sachverhalt mündlich zu erklären.

Internetseite oder Chatverlauf festhalten

Sehr nützlich sind Bildschirmfotos auch dann, wenn man am Handy etwas gelesen hat, das man zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal sehen möchte. Dann ist es meistens viel einfacher, ein Bildschirmfoto aufzurufen, als die betreffende Internetseite oder eine bestimmte Stelle in einem Chatverlauf wieder zu suchen. Ein schönes Beispiel sind Kochrezepte, die man im Internet reichlich findet. Doch eine Internetseite lässt sich am Smartphone nicht abspeichern und wer möchte schon ein ganzes Rezept abschreiben? Ein Bildschirmfoto hält das gesamte Rezept als Bild in der Galerie fest. Dies ist sehr hilfreich, um das Rezept schnell wiederzufinden und weiterzuschicken.

Standbild aus Video

Ein ganz besonderer Trick ist es, das Bildschirmfoto während eines Videos anzuwenden. So können Sie aus einem Film ein Standbild erzeugen und abspeichern. Fertigen Sie dafür den Screenshot einfach während der laufenden Wiedergabe an oder pausieren Sie das Video an der gewünschten Stelle.

Bildschirmfoto bei Android anfertigen

Bei Android-Handys gibt es, wie so oft, verschiedenen Wege um ein Bildschirmfoto anzufertigen. Welcher Weg funktioniert, hängt vom Gerätehersteller und Modell ab. Bei den meisten Smartphones wird ein Bildschirmfoto angefertigt, indem man die Powertaste und die Lautstärke-Leiser-Taste gleichzeitig drückt. Bei manchen Geräten muss man für den Screenshot stattdessen die Powertaste und den Homebutton gleichzeitig drücken. Wichtig ist bei beiden Varianten, dass die Tasten wirklich genau gleichzeitig gedrückt werden, was gar nicht so einfach ist. Bei einigen Samsung-Handys gibt es zudem noch die Möglichkeit, mit der Handkante von links nach rechts über den Bildschirm zu streichen. Probieren Sie einfach aus, welcher Weg bei Ihnen funktioniert. Das es funktioniert hat, erkennt man in der Regel an einem kurzen Aufblitzen des Bildschirms, die Bilder werden danach automatisch in der Galerie gespeichert.

Bildschirmfoto beim iPhone

Beim iPhone gibt es nur einen Weg, ein Bildschirmfoto anzufertigen, und zwar indem man die Powertaste und den Homebutton gleichzeitig drückt. Die Bilder werden dann unter den Fotos abgespeichert, dort gibt es dann sogar ein eigenes Album, extra für Screenshots.

Dieser Beitrag wurde bereitgestellt von unserem Kooperationspartner Levato. Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone finden Sie auf www.levato.de