FrontDigitalNeue WhatsApp-Funktion für mehr Privatsphäre

Neue WhatsApp-Funktion für mehr Privatsphäre

Die beliebte Nachrichten-App WhatsApp wird ständig weiterentwickelt, fast mit jedem Update kommen neue Funktionen hinzu. Manche dieser Funktionen schauen sich die Entwickler von WhatsApp auch von anderen Anwendungen ab und integrieren sie in die Nachrichten-App.

So war es beispielsweise mit dem Status, in dem man seine Kontakte daran teilhaben lassen kann, was man den ganzen Tag über so macht. Die Funktion, Bilder und Nachrichten zu veröffentlichen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden, das gab es nämlich vorher auch schon in anderen beliebten Apps, wie zum Beispiel bei Snapchat oder Instagram. Davon haben sich die Macher von WhatsApp “inspirieren” lassen.

Neue Funktion: Bilder nur einmal ansehen

Ganz ähnlich ist es auch mit der neuesten Funktion, die kürzlich zu WhatsApp hinzugefügt wurde. Sie können jetzt Bilder und Videos verschicken, die vom Empfänger nur ein einziges Mal angeschaut werden können. Beim Versenden eines Bilds oder Videos können Sie festlegen, dass das Bild nach dem Anschauen wieder vom Gerät des Empfängers verschwinden soll.

Neue Funktion: Achtung, dieses Bild oder Video wird nur einmal angezeigt.

Aber was soll das eigentlich? Warum sollte sich jemand ein Bild oder Video nur ein einziges Mal ansehen dürfen? Mit der neuen Funktion, die übrigens “Once-View-Funktion” genannt wird, sollen die Nutzer und Nutzerinnen von WhatsApp ihre Privatsphäre besser schützen können und mehr Kontrolle über verschickte Aufnahmen bekommen. Denn bislang konnte man sich nicht sicher sein, was mit einem Bild oder Video passiert, nachdem man es verschickt hatte, weil es sich fortan auch im Besitz des Empfängers befand. Er hatte die empfangenen Fotos und Videos dauerhaft auf seinem Gerät gespeichert und konnte damit machen was er wollte. Der Empfänger hätte die Datei zum Beispiel sehr leicht an beliebig viele andere fremde Personen weiterleiten können. Denn bedenken Sie: ein von Ihnen verschicktes Bild oder Video bleibt normalerweise auf dem Handy des Empfängers für immer gespeichert. Und genau das ist mit der “Once-View-Funktion” nicht mehr der Fall, das Bild wird nach dem Ansehen direkt wieder vom Gerät des Empfängers gelöscht – wenn Sie das so möchten und vor dem Versand entsprechend einstellen. Sensible Inhalte sind somit deutlich besser geschützt.

Wie funktioniert es?

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gewundert, warum beim Verschicken von Bildern seit einiger Zeit die kleine Ziffer “Eins” in der Zeile zum Versenden auftaucht. Mit dieser kleinen “1” können Sie die neue Funktion aktivieren, die 1 soll das “einmalige Ansehen” symbolisieren. Um ein Bild oder Video zu versenden, das nur einmal angesehen werden kann, gehen Sie zunächst in die Unterhaltung mit der Person, der Sie die Datei schicken möchten. Nun wählen Sie wie gewohnt die Datei zum Verschicken aus. Bevor Sie nun das Bild (oder Video) absenden, sehen Sie in der Textzeile eine kleine 1 mit einem angedeuteten Kreis. Tippen Sie darauf, so wird der Kreis um die 1 eingefärbt. Das bedeutet, dass das Foto/Video nach dem Absenden nur ein einziges Mal vom Empfänger angesehen werden kann.

Danach verschwindet es wieder aus dem Chatverlauf. Der Empfänger hat also nur einmal für wenige Sekunden die Möglichkeit, sich das Foto/Video anzuschauen, und es wird nicht auf dem Handyspeicher des Empfängers dauerhaft gespeichert. Bei Ihnen selbst, auf Ihrem eigenen Gerät, können Sie das Foto aber weiterhin in Ihrer “Galerie” anschauen. Es bleibt Ihnen also erhalten, es wird nur vom Gerät des Empfängers gelöscht. Allerdings sehen auch Sie selbst das versendete Bild nicht mehr im eigenen Chat-Verlauf.

Mit einem Trick umgehen

Genau wie bei den Statusmeldungen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden, ist die Idee der einmaligen Bilder eigentlich, dass diese vom Empfänger nicht abgespeichert werden können. Dies lässt sich aber sehr einfach umgehen, nämlich mit einem Bildschirmfoto. Wird ein Bildschirmfoto exakt in dem Moment angefertigt, während man eine Statusmeldung oder ein Einmal-Foto ansieht, lassen sich die Inhalte auf diese Weise trotzdem dauerhaft festhalten. Ob die Entwickler dies vergessen haben oder absichtlich keinen Schutz dagegen eingebaut haben, ist unklar.


Dieser Beitrag wurde bereitgestellt von unserem Partner Levato. Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone finden Sie auf www.levato.de.

Neu bietet Seniorweb den Levato-Onlinekurs „Was Ihr Handy alles kann“ an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel