StartseiteMagazinGesundheitEinfluss von Cortison auf Augenkrankheit

Einfluss von Cortison auf Augenkrankheit

Seniorweb Experten Stadtspital Triemli
Seniorweb Experten Stadtspital Triemli

Frage:
Meine Frau, 78-jährig, sieht wegen einer fortgeschrittenen Makula-Degeneration nur noch auf einem Auge ca. 50 %. Mehrere Lucentis-Behandlungen in der kantonalen Augenklinik in St. Gallen verhinderten bisher mit Erfolg die vollständige Erblindung. Hat die jahrelange Behandlung einer Fibromyalgie mit Cortison das Fortschreiten der Makula-Degeneration begünstigt? Soll sich meine Frau vollständig der Cortisonbehandlung entziehen, auch schon weil eine Operation des grauen Stars demnächst ansteht sowie Hüft- und ev. Rückenoperationen geplant sind?

Antwort von Prof. Dr. med. Matthias Becker:
Eine Cortison-Behandlung sollte weder den Verlauf einer Makuladegeneration noch den Erfolg einer Grauen-Star-Operation negativ beeinflussen. Von daher denke ich, dass Ihre Frau die medikamentöse Therapie für die Fibromyalgie weiternehmen kann.

Spenden

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, Sie zum Denken angeregt, gar herausgefordert hat, sind wir um Ihre Unterstützung sehr dankbar. Unsere Mitarbeiter:innen sind alle ehrenamtlich tätig.
Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie uns, die Website laufend zu optimieren, Sie auf dem neusten Stand zu halten. Seniorweb dankt Ihnen herzlich.
Sie können per Twint mit einer CH-Handynummer oder per Banküberweisung im In- und Ausland spenden: IBAN CH15 0483 5099 1604 4100 0

Beliebte Artikel

Mitgliedschaften für Leser:innen

  • 20% Ermässigung auf Kurse im Lernzentrum und Online-Kurse
  • Gratis Hotelcard für 1 Jahr (50% Rabatt auf eine grosse Auswahl an Hotels in der Schweiz)
  • Jahresbeitrag von nur CHF 60.
  • Zugang zu Projekten über unsere Partner
  • Massgeschneiderte Partnerangebote
  • Buchung von Ferien im Baudenkmal, Rabatt von CHF 50 .-

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein