FrontKolumnenSylvias Mother says

Sylvias Mother says

Ein Hit aus den Charts von 1972,  wieder neu entdeckt.

Ich weiss nicht, warum mich dieser Song von Shel Silverstein so sehr packt. Ist es die Tatsache, dass die Handlung nicht erfunden ist, sondern von Shel persönlich erlebt wurde? Die Original-Sylvia soll Sylvia Bandolfi geheissen haben. (Der Song war 1972 weit oben in den amerikanischen, britischen, australischen Hit-Paraden, aber auch in den Schweizer Single-Charts an 3. Stelle.)

Ist es die verzweifelte Stimme des Cantautore, die so im Gegensatz steht zum banalen, nüchternen Text: Ein Mädchen hat seine Liebschaft gelöst und verlässt den Ort, um einen andern zu heiraten. Ja, und? Passiert das nicht jeden Tag, enden nicht stündlich innige Liebschaften und irgend einer, irgend eine bleiben zurück?

Mich ergreift neben der Stimme Silversteins die Wirklichkeit, die den klagenden Sänger alle drei Minuten einholt: “40 cents for the next 3 minutes“, sagt der Operator. Und der verschmähte Liebhaber will doch nur seine Sylvia noch einmal sprechen. Vielleicht sie umstimmen, aber sie kommt nicht ans Telefon. Schliesslich will er ihr nur noch Tschüss sagen. „Tell her goodbye…“

Der Liedtext ist in einfachen Worten geschrieben. Auf Hochdeutsch lässt er sich kaum übersetzen. Ich habe es aber in Mundart versucht. Hier das Original und darunter jeweils meine Übersetzung (kursiv).

Sylvia’s mother says, ‹Sylvia’s busy

Too busy to come to the phone›

Sylvia’s mother says, ‹Sylvia’s tryin›

To start a new life of her own›

Sylvia’s mother says, ‹Sylvia’s happy

So why don’t you leave her alone?›

And the operator says, ’40 cents more for the next 3 minutes›

Please Mrs. Avery, I just gotta talk to her

I’ll only keep her a while Please Mrs. Avery, I just wanna tell ‹er goodbye

 

D’Mamme vo’r Sylvia sait, Sylvia het z’tue,

kai Zyt für ans Telefon z’cho.

D’Mamme vo’r Sylvia sait, „Sylvia probiert

ihr eigenes Läbe jetzt z’go.

D’Mamme vo’r Sylvia sait: «Sylvia isch happy

worum chasch si nit, so wie si isch, lo?»

‘s Fröllein vom Amt sait: „40 Rappe ywärfe, gfelligscht!“ –

„Bitte, Frau Avery, nur schnäll mit-ere rede

es duurt gar nid lang

bitte, Frau Avery, nur schnäll tschüss sage!“

Sylvia’s mother says, ‹Sylvia’s packin›

She’s gonna be leavin› today›

Sylvia’s mother says, ‹Sylvia’s marryin›

A fella down Galveston way›

Sylvia’s mother says, ‹Please don’t say nothin›

To make her start cryin› and stay›

And the operator says, ’40 cents more for the next 3 minutes›

Please Mrs. Avery, I just gotta talk to her

I’ll only keep her a while

Please Mrs. Avery, I just wanna tell ‹er goodbye

 

D’Mamme vo’r Sylvia sait, Sylvia packi

sy würdi hütt vo dehei goh.

D› Mamme vo’r Sylvia sait, Sylvia well hürote

e Typ vo Ziri und alles verloh.

D’Mamme vo’r Sylvia sait: «Bitte, sag nyt

wo si zum Briegge bringt, denn blybt si do!»

‘s Fröllein vom Amt sait: „40 Rappe ywärfe, gfelligscht!“ –

„Bitte, Frau Avery, nur schnäll mit-ere rede

es duurt gar nit lang

bitte, Frau Avery, nur schnäll tschüss sage!“

 

Sylvia’s mother says, ‹Sylvia’s hurryin›

She’s catchin› the nine o’clock train›

Sylvia’s mother says, ‹Take your umbrella

Cause Sylvie, it’s startin› to rain›

And Sylvia’s mother says, ‹Thank you for callin›

And, sir, won’t you call back again?›

And the operator says, ’40 cents more for the next 3 minutes›

Please Mrs. Avery, I just gotta talk to her

I’ll only keep her a while

Please Mrs. Avery, I just wanna tell ‹er goodbye

Tell her goodbye

Please

Tell her goodbye

 

D’Mamme vo’r Sylvia sait, Sylvia müess sich be-yle,

sy muess no uf de Nüüni-Zug cho.

D’Mamme vo’r Sylvia sait : « Nimm e Schirm mit

will, Sylvi, bald wird’s no z’rägne afoo.».

D› Mamme vor Sylvia sait: „Dank für der Aruef,

und, lüüt rueig wider a, i by do!»

’s Fröllein vom Amt sait, „40 Rappe-n-ywärfe gfelligscht!“ –

„Bitte, Frau Avery, nur schnäll mit-ere rede

Es duurt gar nit lang

bitte, Frau Avery, ere nur sage goodbye!

 ere sage goodbye

please

to tell her goodbye!“ 

Vorheriger Artikelwww.wetransfer.com
Nächster ArtikelEin Ritterhaus voller Leben

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel