FrontDigitalGamen mit betagten Menschen

Gamen mit betagten Menschen

Computerspiele bringen Unterhaltung und Abwechslung. Und Computerspiele können dabei helfen, schwierige Besuche im Altersheim zu erleichtern. Wie man am besten miteinander spielt und welche Computerspiele für betagte Menschen besonders zugänglich sind, wird an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW im Projekt Myosotis seit 2015 untersucht. 

Im Rahmen der Strategischen Initiative 2018-2020 der FHNW entwickelt und erforscht ein interdisziplinäres Team aus den Bereichen Kunst und Gestaltung, Musik, Psychologie und Informatik die Spielplattform Myosotis-Garden. Diese besteht aus mehreren Mini-Games, welche in unterhaltsamer Weise die soziale Interaktion zwischen betagten Menschen und ihren Angehörigen unterstützen. Dadurch wird das gesellschaftliche Wohlbefinden gesteigert.

Spielen auf einem Tablet

Die Mini-Games sind für Tablet-Computer konzipiert und werden zu zweit oder zu mehreren gespielt. In einigen Spielen erscheinen zudem Bilder oder Töne aus dem Leben und dem Umfeld der Spielenden. Dies steigert das Interesse an der gemeinsamen Beschäftigung und regt zu Gesprächen an. Hier zwei Spiel-Beispiele:

Myosotis Souvenirs

In Myosotis Souvenirs müssen in einem neu renovierten Haus gemeinsam verschiedene Räume eingerichtet werden. In einem ersten Schritt entscheidet man zusammen, welcher Einrichtungsgegenstand an einen bestimmten Ort kommen soll. Dann muss dieser vom Estrich geholt werden. Leider ist es dort dunkel und man benötigt eine Taschenlampe, um die Gegenstände zu finden. Hier kommen verschiedene Interaktionstechniken für zwei Spielende zum Einsatz. Eine Person hält die Taschenlampe, während die andere eine Kiste öffnet oder einen Vorhang verschiebt.

In einem dritten Schritt können die zuvor gefundenen Gegenstände vergrössert angeschaut und zum Teil angepasst werden. So können Bilderrahmen mit privaten Fotos bestückt oder am Radio die eigene Musik abgespielt werden.

Myosotis Souvenirs ist kostenlos im App Store zum Download bereit. Das Spiel läuft nur auf iPads und wird vorerst nur auf Deutsch herausgegeben.

Myosotis Souvenirs im App Store (apple.com)

Myosotis Buchstabensuppe

Myosotis Buchstabensuppe ist ein Wortfindungsspiel, das sich an betagte Menschen und deren Angehörigen richtet. Buchstaben schwimmen in der Suppe, die zu Worte aus verschiedenen Lebensphasen gehören. Gemeinsam legt man die Buchstaben zu den Begriffen auf den Tellerrand. Die Begriffe regen zum Reden und Erzählen an. Bei Bedarf können im Spiel auch eigene Wortlisten erstellt werden.

Myosotis Buchstabensuppe fördert die Kommunikation zwischen betagten Menschen und ihren Angehörigen. Es basiert auf einer Semester-Arbeit der ehemaligen Informatik-Studierenden Alexandra Marti und Mauro S. und wurde von der Game-Designerin Tabea Iseli am i4Ds für den App-Store überarbeitet.

Myosotis Buchstabensuppe on the App Store (apple.com)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel