Peter Schibli

1 Kommentare
64 BEITRÄGE
Peter Schibli (geb. 1956) wuchs in Bern auf, studierte an der Universität Rechtwissenschaften und begann bereits während des Studiums als Gerichtsreporter zu arbeiten. 1984 promovierte er mit einer Dissertation über das Schweizerische Bundesgericht. Nach Redaktionsstellen bei «Der Bund» und beim «Badener Tagblatt» wechselte er 1986 zur Basler Zeitung, der er 21 Jahre lang treu blieb: Inlandredaktion, Deutschland-Korrespondent, USA-Korrespondent, Online-Redaktion, Mitglied der Chefredaktion waren seine Stationen. Kurz bevor die BaZ unter Christoph Blochers Einfluss geriet, wechselte Schibli zur SRG, wo er die letzten elf Jahre als Direktor swissinfo.ch und als Nationaler Koordinator Multimedia tätig war. 2018 ging er vorzeitig in Pension. Seither arbeitet Schibli als freier Journalist, spielt Theater sowie Fagott und geniesst den Unruhestand.

Beiträge

Skifahren als Lebensgefühl

Historische Aufnahmen der beiden Fotopioniere Emmanuel Gyger und Arnold Klopfenstein sind derzeit im Alpinen Museum in Bern...

Von Krösus zur Kryptowährung

Können wir unserem Geldsystem vertrauen? Wie lässt sich die Komplexität der heutigen Geld-Welt überhaupt noch begreifen? Eine...

Zu Besuch bei Christoph Knoch

Zwanzig Jahre lang war Christoph Knoch als Pfarrer in der Kirchgemeinde Muri-Gümligen tätig. Ende Februar geht er...

Für Liebe und Lust, gegen Unterdrückung

«Ein Sommernachtstraum», die wohl bekannteste Komödie von William Shakespeare, hat Hausautor Kim de l`Horizon für Bühnen Bern...

Roman-Trilogie aus den Schweizer Bergen

Für einen Schriftsteller hat der Basler Autor Philipp Probst einen ungewöhnlichen Werdegang vorzuweisen: Einige Jahre war er...

Wie uns das Alter(n) verändert

In seinem neuen Mundartbüchlein «So alt wie hütt bin i no nie gsi» erzählt der Berner Walter...

Gurlitt in Bern, Bührle in Zürich

Die Provenienzforschung der Sammlung Cornelius Gurlitt durch das Kunstmuseum Bern ist abgeschlossen. In Zürich wird noch um...

Zu Besuch bei Heinz J. Zumbühl

Anhand historischer Gemälde hat der Berner Gletscherforscher Heinz J. Zumbühl (78) die Veränderungen der beiden Grindelwaldgletscher wissenschaftlich...

Temporeich, schrill und überdreht

Mit dem Stück «Die Affäre Rue de Lourcine» von Eugène Labiche spielt das Theater an der Effingerstrasse...

Wann ist man alt?

«Walter Däpp ist so etwas wie ein literarischer Fotograf. Er macht Schnappschüsse aus unserem Leben, er hält...

Der Traum vom ewigen Leben

Das Berner Generationenhaus hat die Ausstellung «forever young - Willkommen im langen Leben» bis Ende Mai 2022...

Zu Besuch bei Isabelle Knobel

Weshalb wird eine junge Frau Pfarrerin der protestantischen bernischen Landeskirche? Was denkt sie über die Corona-Pandemie und...

Ränkespiel zwischen Liebe und Macht

Gleich mit seiner ersten Neuinszenierung in der Bundesstadt liefert der neue Berner Schauspieldirektor Roger Vontobel Theater vom...

In der Limousine durch die Nacht des Lebens

Die Berner Uraufführung von Tom Kummers «Von schlechten Eltern» erlaubt unterschiedliche Interpretationen: Diese lauten: Der Autor verarbeitet...

Schweizer Schlösser in der Pandemie

Schweizer Burgen und Schlösser gehören zum kulturellen Erbe unseres Landes. Viele von ihnen sind Museen. Wie hat...

Die Magie des Lichts

Weihnachten ist das Fest des Lichts. Während wir uns früher am einfachen Adventskranz und an der Magie...

Schatten über der Gründung des Kantons Jura

Haben der Bundesrat und das Schweizerische Bundesgericht Ende der siebziger Jahre jurassische Separatisten geschont, um die Gründung...

Vom Umgang mit dementen Angehörigen

In Angehörigen- und Selbsthilfegruppen, in Sprechstunden sowie Kursen von Gemeinden, bei Alzheimer Schweiz, Pro Senectute und ausgewählten...

Von mächtigen Kriegern und tragischen Helden

Die Geschichte der legendären Samurai-Krieger ist Thema der neuen Sonderausstellung im Bernischen Historischen Museum (BHM). Im Zentrum...

Zu Besuch bei Suzanne Widmer-Steiner

Dass man auch mit 78 Jahren noch sozial engagiert sowie kulturell aktiv sein kann, beweist die Bernerin...

Einzigartige Fotos einer pittoresken Schweiz

Im 19. Jahrhundert, als touristische Reisen über den Atlantik noch kein Massenphänomen waren, erlaubte es die Stereofotografie...

Bitterböse Satire über das Kleinbürgertum

Das «Theater Matte» in Bern spielt derzeit die Satire «Der Gott des Gemetzels» in einer Dialektfassung. Mit...

Hommage an Jean Tinguely und seine Künstlerfreunde

«Die Tinguely Clique» heisst ein neuer Bildband des Schauspielers Niklaus Talman, Sohn des mit Tinguely befreundeten Plastikers...

«Wiener Blut» auf Schweizerdeutsch

Eine Wiener Operette auf Schweizerdeutsch? Geht das? In Möriken (Kanton Aargau) beweisen derzeit professionelle Sängerinnen und Sänger,...

Ausdrucksstarke Frauen hat das Land

Mit «Portraits – Femmes de Suisse» haben der Fotograf Christian Scholz und der Christoph Merian Verlag einen...

Zu Besuch bei Eduardo Abbiasini

Eduardo Abbiasini ist einer der letzten Schuhmacher in der Stadt Bern und ein anschauliches Beispiel für eine...

Auf der Suche nach Glück und Wohlstand

Das neu eröffnete Auswanderungsmuseum «Reisebüro Linth» in Kaltbrunn (SG)  erzählt Geschichten von Menschen, die in der neuen...

Leben zwischen Ordnung und Chaos

Mit den Fragen «Wie werden wir sozialisiert?» «Welche Rolle spielt dabei die Sprache?» «Wie wird man eigentlich...

Die Granitinsel im Mittelmeer

Die Franzosen behaupten, Korsika sei die schönste Insel der Welt: Saubere Sandstrände, abwechslungsreiche Wanderrouten, eine reichhaltige Flora...

Über den Teufel in uns

Mit «Weibsteufel» wird derzeit im historischen Rittersaal auf Schloss Thun das gleichnamige Dreiecks-Drama von Karl Schönherr in...

Paul Klee: «Menschen unter sich»

Der Künstler Paul Klee wird oft als unpolitisch wahrgenommen. Eine neue Ausstellung «Menschen unter sich»  will diesem...

Von der Schwierigkeit, sich zu verändern

Die Gesellschaft ist im permanenten Wandel. Wie gehen die verschiedenen Generationen damit um? Mit dieser Frage beschäftigt...

«Aus Liebe zum Menschen»

Marianna Reinhard organisiert im Raum Bern Bestattungen sowie Abschiedsfeiern. Neben der klassischen Beisetzung ermöglicht sie das Verstreuen...

Darf ein Mäzen politisch dreinreden?

Mit seiner Grossspende an das Kunstmuseum Bern hat der in den USA lebende Milliardär Hansjörg Wyss eine...

Rebellische Baronin in einer männerdominierten Welt

In ihrer Romanbiografie «Die Baronin im Tresor» beschreibt die Berner Journalistin und Autorin Franziska Streun das Leben...

Alpkäsen statt Canyon-Wanderung

Geplant hatte ich eine grosse Reise durch die berühmten Nationalparks im amerikanischen Westen. Da wegen der Corona-Pandemie...

Die Stadt als Bühne

Nun begegnet man ihnen wieder, den Nachtwächtern, Edeldamen, Herzögen und Geschichtenerzählerinnen: Szenische Stadtrundgänge mit Schauspielenden sind in...

Berner Original in neuem Licht

Die Berner Patrizierin Elisabeth de Meuron hat viele Menschen in ihrer Umgebung geprägt. Begegnungen und Auszüge aus...

«Nichtstun zerstört die Menschen und die Welt»

Konzert Theater Bern hält uns mit der Tragikkomödie «Onkel Wanja» von Anton Tschechov einen Spiegel vor, wo...

Kopfreisen durch imaginäre Welten

Das Berner Zentrum Paul Klee zeigt Adolf Wölflis «Riesen=Schöpfung», eine Ausstellung mit Texten und bislang unveröffentlichten Heftauszügen...

Überraschungen der Natur

Einen Einblick in die Vielfalt der Geschlechter und sexuellen Orientierungen bei Menschen und Tieren zeigt die Sonderausstellung...

Von Macht, Ideologie, Pragmatismus und Verantwortung

Mit dem Klassenkampf-Klassiker «Die schmutzigen Hände» von Jean-Paul Sartre zeigt «Konzert Theater Bern», wie ein Theaterstück durch...

Fremd in der Stadt, aber mitten im Leben

Mit ihren beiden Chüngold-Büchern schuf die Berner Mundartdichterin Maria Lauber einzigartige Zeitdokumente. Die Kulturgutstiftung Frutigland hat die...

Vom täglichen Gruss an das Leben

Als erste Produktion nach dem Kultur-Lockdown bringt das «Theater an der Effingerstrasse» in Bern die Liebesgeschichte «Harold...

Wenn die Glotze zum Evangelium wird

Mit der Mediensatire «Network» zeigt «Konzert Theater Bern» eine Schweizer Erstaufführung, in der es um journalistische Qualität,...

Veloland Schweiz

Steigende Temperaturen, sonnige Tage, das Bedürfnis nach frischer Luft locken ins Freie. Auch für viele Seniorinnen und...

Drei Theaterleute und das Virus

Leere Theatersäle, Künstlerinnen und Künstler ohne Publikum, Kulturschaffende zwischen Frustration und Hoffnung. Seniorweb hat bei drei Theaterleuten...

Die zweite Schöpfung

Ersetzen Maschinen den Menschen? Werden wir dank der Biotechnologie unsterblich? Sitzt Gott heute am Computer? Eine lustvoll-spielerische...

Rassismus im öffentlichen Raum

Sind historische Wappen, Statuen, Wandbilder oder Glasfenster mit dunkelhäutigen Personen rassistisch? Müssen sie entfernt werden? In der...

Bern plant Museumsquartier

Für 250 Millionen Franken soll im Berner Kirchenfeldquartier eine «Museumsinsel» entstehen. Mit der Gründung eines Vereins und...

«machs na» – tue Grosses

Vor 600 Jahren, am 11. März 1421 wurde der Grundstein zum heutigen Berner Münster gelegt. «machs na»,...

Die Corona-Pandemie fordert die Demokratie heraus

Eine Schwäche der Demokratie liegt darin, dass Interessenverbände mehr Macht haben als jene Mehrheit der Bürgerinnen und...

Gourmet-Sterne und -Punkte in Pandemie-Zeiten

Die Schweizer Gourmet-Szene feiert ihre Feinschmecker-Lokale und Starköche, als gäbe es keine Corona-Pandemie mit Lockdown. Alle hoffen...

Trost, Perspektive und Mut zum Weiterleben

Was sollte ein Trauerredner den Trauernden vermitteln? Nach 2500 Abdankungen gibt der österreichische Schauspieler Carl Achleitner (Bild)...

Eine Liebeserklärung an Südamerika und seine Menschen

Der Basler Journalist Freddy Widmer (Bild) hat ein stimmungsvolles Buch mit fiktiven Geschichten über Südamerika geschrieben, eine...

«Strafrecht ist ein Instrument zur Durchsetzung der Menschenrechte»

Der Schweizer Rechtswissenschaftler Stefan Trechsel (82) war Staatsanwalt, Hochschullehrer, Präsident der Europäischen Menschenrechtskommission und Richter am Internationalen...

Rückgabe von Gurlitts Raubkunst nähert sich dem Ende

2014 hatte der Münchner Kunstsammler Cornelius Gurlitt in seinem Testament die Stiftung des Kunstmuseums Bern als Alleinerbin...

Protokoll eines assistierten Suizids

Wie verläuft ein von EXIT begleiteter Freitod? Auf Wunsch einer schwer kranken Bekannten war Seniorweb-Mitarbeiter Peter Schibli...

Die Schweiz im Jahr 2291

Was bringt das neue Jahr? Wie werden unsere Nachkommen in fünfzig oder hundert Jahren leben? Was sind...

«Durch die Digitalisierung die Partizipation stärken»

Der wiedergewählte Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried will auch in seiner zweiten Legislatur unermüdlich für eine offene,...

«Lieber gleichberechtigt als später»

Am 7. Februar 2021 feiert die Schweiz das 50-Jahr-Jubiläum des Frauenstimm- und Wahlrechts. Der Kampf um Gleichberechtigung geht...

«Wir müssen aus der Corona-Krise lernen und besser werden»

Mit seinen 78 Jahren gehört auch alt Bundesrat Adolf Ogi zu den Corona-Risikopersonen. Wie hat er die...

Gjätt, Lugihoger, Luusezybi, Muusfääli, Märzendräck

Das erste Manuskript war ein Wörterbuch mit berndeutschen Ausdrücken aus der Haut-, Haar- und Nagelmedizin. Es trug...

Anna Seilerin, die emanzipierte Wohltäterin im mittelalterlichen Bern

In ihrem neuen Roman «Anna Seilerin – Stifterin des Inselspitals» widmet sich die Berner Schriftstellerin Therese Bichsel...