FrontGesellschaftWerken in der Stille

Werken in der Stille

Alle Jahre wieder laufen handwerklich begabte Menschen zur Höchstform auf. Weihnachten inspiriert sie zu kreativem Schaffen. Wunderwerke entstehen, auch bei meiner Frau Netti.

Für einmal stelle ich sie als Beitrag in unserer Weihnachts-Serie „Alle Jahre wieder…“ in den Mittelpunkt. Schon im Januar skizziert sie Sujets für Tischsets aus Leinen und anderen Materialien und sucht in Fachgeschäften nach den geeigneten Farbtöpfen und Pinsel.
In stillen Stunden entstehen vielfältige Kunstwerke, die das ganze Jahr über als Gaben an liebe Menschen verschenkt werden.

                                                                             Netti schmilzt Wachs
Im Herbst erhöht Netti die Kadenz, kauft in einer Kerzenfabrik kiloweise Wachs ein und bereitet alles für den Endspurt vor.

Und so kam es, dass Nachbarn einen Brand vermuteten, als aus dem Gartenhaus dicker Rauch aufstieg: In der Pfanne wurde Wachs geschmolzen, aus dem erhärteten Wachs Sterne ausgestochen und mit einem geheimverfahren perlenartig an eine Schnur geheftet.

Die Schmuckstücke sind im Cafe & Bistro „Piazza“ in Frick, das unsere Tochter Jacqueline führt, zu sehen.

Netti findet sich bei ihren handwerklichen Arbeiten in guter Gesellschaft. Aus vielen möglichen Materialien entstehen wunderbare Krippen, Miniaturen, Dekorationen, Karten, die man an den vielen Weihnachtsmärkten in der ganzen Schweiz bewundern kann.

Netti erklärt das so:“Irgendetwas in ihrem Leben lässt sie nicht mehr los, irgendwelche Erlebnisse in der Kindheit lässt sie in ihre Fantasie kreativ werden. Es geschieht alles in der Stille.“

Ihr handwerkliche Schaffen ist vielfältig. Weihnachtliche Sujets mit  der Darstellung orientalisch geprägten Dörfer schmücken Tischsets und Leinen-Säcklein.

Der Lohn der Fleissarbeit erhält sie das ganze Jahr bei Besuchen der beschenkten Menschen. An den Fenster vieler Häuser hängen die Sterne und Figuren. Auf den Kommoden und Tischen verschönern die Sets die wohnliche Atmosphäre.

Und das alle Jahre wieder.  Allen ein frohes Weihnachtsfest!

Fotos: Josef Ritler, Ernst Ryf

Bildergalerie:

 

Vorheriger ArtikelIn die Politik eingreifen
Nächster ArtikelDigital Switzerland

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel