FrontKulturSwissPress Award: Die besten Pressebilder

SwissPress Award: Die besten Pressebilder

Die Schweizer Medienpreise sind vergeben: Die Bilder sind vom 4. Mai bis 1. Juli 2018 im Landesmuseum in Zürich ausgestellt.

Drei Romands und zwei Deutschschweizer teilen sich die Schweizer Medienpreise. Guillaume Perret wurde Swiss Press Photographer of the Year.


Das Siegerbild der krebskranken Frau von Guillaume Perret

Die Swiss Press Awards 2018 wurden am Mittwoch, dem 25. April im Berner Hotel Bellevue Palace von der Fondation Reinhardt von Graffenried im Beisein vom Prof. Dr. Otfried Jarren, Präsident der Eidgenössischen Medienkommision (EMEK), verliehen. Die rätoromanische Sängerin Bibi Vaplan hat mit ihrer Band den eigens für den Anlass komponierten Swiss Press Song 18 «Miss Pompös» uraufgeführt.

Kurz nachdem Bundesrat Alain Berset den Deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im Bundeshaus empfangen hatte, strömten Preisträger und prominente Gäste aus Politik, Wissenschaft und Medien ins nahe gelegenen Hotel Bellevue zur Preisverleihung, die über Facebook direkt übertragen wurde.

Eine internationale Jury hatten die Arbeiten in den Bereichen Print, Radio, online, Video und Photo beurteilt und ausgewählt.


Alle Preisträger des Swiss Press Award

Dabei fielen zwei Preisträger besonders auf. Sven Altermatt von der Solothurner Zeitung und die Bilder des Neuenburger Fotografen Guillaume Perret.

Altermatt stellte fest, dass unser Milizsystem bröckelt, dass es immer schwieriger wird, Gemeinderäte für die Arbeit in den Gemeinden zu rekrutieren. Ihre Aufgaben sind umfangreicher und anspruchsvoller geworden, dies bei einer bescheidenen Entlöhnung. Lokalpolitik lässt sich kaum mehr mit dem beruflichen Engagement und privaten Aktivitäten vereinbaren. Seine Reportage fand gesamtschweizerisch grossen Anklang und führte zu intensiven Diskussionen. Mit seinen Reportagen gewann Sven Altermatt den Swisspress print.

Jury-Präsident Bernhard Giger übergibt Guillaume Perret den Pokal

Rund 200 Teilnehmer hatten sich um die Auszeichnung für das beste Schweizer Pressefoto beworben, nun wurde Guillaume Perret als Fotograf des Jahres ausgezeichnet. Der Neuenburger überzeugte die Jury  mit dem bewegenden Foto der krebskranken Frau Daniela Mossenta, die mit ihrem Einverständnis fotografiert  wurde. Es ist Teil einer Serie mit dem Titel «Daniela» und dokumentiert die Therapie der gleichnamigen Erkrankten. Daniela (67) aus Neuenburg leidet an Brustkrebs. Statt aufzugeben, bittet die ehemalige Direktionssekretärin den Fotografen Perret, ihren nach einem chirurgischen Eingriff neuen Körper fotografisch zu dokumentieren, “um zu zeigen, dass es möglich ist, den Krebs zu überwinden“. Sie wolle 95 Jahre alt werden. Die bewegenden Bilder zeigen Veränderungen ihres Körpers, der Ausfall der Haare und der Verlust der Brüste. Perret, der auf Portrait spezialisiert ist, gewann damit den Swiss Press Photographer of the Year.

Jedem der sechs Preisträger wurde der Diamant für seine herausragende Arbeit und der Betrag von 20’000 Franken überreicht. Die 2. und 3. Preise im Print, Online, Radio und Video erhielten je 1’000 und die Kategoriengewinner des Swiss Press Photo erhielten je 2’000 Franken.

«Swiss Press Photo 18» zeigt die besten Schweizer Pressebilder des Jahres 2017 im Landesmuseum Zürich. Die Ausstellung resümiert bildhaft prägende Ereignisse des vergangenen Jahres und erlaubt einen individuellen Blick aufs Geschehene. Eine internationale Jury erkürte in sechs Kategorien die besten Fotografien und die Gewinnerbilder. Zu den Themen Aktualität, Alltag, Schweizer Reportagen, Porträt, Sport und Ausland werden rund 90 Bilder ausgestellt.

Die verlagsunabhängige Fondation Reinhardt von Graffenried wurde mit dem Ziel gegründet, den schweizerischen Journalismus zu fördern.

Zum vierten Male erscheint der viersprachige Swiss Press Award Katalog mit den Arbeiten der preisgekrönten Journalistinnen und Journalisten zusammen mit dem traditionellen Jahrbuch Swiss Press Photo, das dieses Jahr zum zwanzigsten Male herauskommt und im Buchhandel erhältlich ist. Die nationale Wanderausstellung «Swiss Press Photo 18» startet am 5. Mai 2017 im Schweizerischen National Museum in Zürich (5.5. – 1.7.), bevor sie weiter ins LAC in Lugano (4.7. – 2.9.), ins Kornhausforum in Bern (13.9. – 14.10.) und ins Château de Prangins (9.11.17 – 24.2.18) zieht.
ISBN 978-3-03878-019-9

Fotos: Guillaume Perret, SwissPress Photo und Josef Ritler

Links zum SwissPress Award

http://www.swisspressaward.ch/it/wp-content/uploads/sites/4/4ea413fac75c3dc9.pdf
http://www.swisspressaward.ch/it/wp-content/uploads/sites/4/c2b602747e567e9a.pdf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel