3 Kommentare

  1. Ismet Damgaci; )an die werte Redaktion).Doppelt ist nicht mein bescheidener Beitrag, sondern die hochgeschâtzte Reaktion Ihrer hochgeehrten Redaktion.(Ich schreibe nichts doppelt, werde wohl mit einem/mehreren anderen verwechselt.)t

    Altern und „alt leben“ sind Phaenomene, die es zu überwinden gilt. Und „Altsein“ hindert den Menschen auch nicht daran, neue Plâne zu schmieden. Denn man geht dann dazu über, sie auch in die Tat um zu setzen.

    • Ismet Damgaci; )an die werte Redaktion).Doppelt ist nicht mein bescheidener Beitrag, sondern die hochgeschâtzte Reaktion Ihrer hochgeehrten Redaktion.(Ich schreibe nichts doppelt, werde wohl mit einem/mehreren anderen verwechselt.)t

      Altern und „alt leben“ sind Phaenomene, die es zu überwinden gilt. Und „Altsein“ hindert den Menschen auch nicht daran, neue Plâne zu schmieden. Denn man geht dann dazu über, sie auch in die Tat um zu setzen.

  2. ach, immer diese Sonntagsprediger: Besserwisser, Missionare….. dabei müssten sie nur über den „tellerrand“ schauen,um festzustellen, dass ganz viele Menschen mit dem Altern und Alter z Rank kommen, nur schon die Grosseltern und Urgrosseltern in Erinnerung rufen , resp, sich an sie erinnern, wie sie Gebresten hingnommen haben – natürlich nicht alle, aber auch Junge hadern ja mit dem Leben!! – und das Sterben erwartet haben als eine unumstössliche Tatsache.
    Diese „philosophischen Weisheiten“ von Heinz Rüegger sind doch reine Selbstbeweihräucherungen….die wenigsten „Alten“ haben darauf gewartet!!

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein