FrontDigitalSprachen lernen mit dem Internet

Sprachen lernen mit dem Internet

Schon häufig haben wir Ihnen in dieser Rubrik kostenlose Anwendungen vorgestellt, die im Alltag eine große Hilfe sind. Ob Routenplanung, Bildbearbeitung, Videokonferenzen oder umfassendes Lexikon: Zahlreiche Dienste und Informationen sind im Internet kostenfrei für jeden verfügbar. Man muss sich das gesammelte Wissen nur zu Nutze machen!

Heute möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie mit Hilfe des Internets kostenlos Sprachen lernen können. Eine wunderbare Möglichkeit, die dunkle Jahreszeit sinnvoll zu nutzen. Verbessern Sie zum Beispiel Ihr Spanisch oder lernen Sie eine ganz neue Sprache! 

Google Übersetzer

Der sehr nützliche Google Übersetzer kann als App auf dem Smartphone oder über die Internetseite translate.google.com genutzt werden. Mit dem Google Übersetzer können Sie einzelne Wörter und ganze Sätze in jede Sprache der Welt übersetzen. Das funktioniert in der App sogar mit gesprochener Sprache. Das bedeutet, Sie sprechen einfach Ihren deutschen Satz in das Handy hinein und erhalten die Übersetzung – oder umgekehrt. Der Google Übersetzer liest Ihnen diese Übersetzung auf Wunsch ausserdem auch noch vor, sodass Sie die Aussprache kontrollieren können. Zum Lernen kann der Google Übersetzer vor allem genutzt werden, um einzelne Wörter nachzuschlagen. Auserdem hilft er unglaublich gut, wenn man im Ausland nicht mehr weiterkommt und dringend schnell eine Übersetzungshilfe braucht.

Youtube

Die Internetseite der Videoplattform Youtube bringt die Volkshochschule zu Ihnen nach Hause. Youtube ist schon lange nicht mehr nur eine Seite für lustige, verwackelte Spassvideos. Hier finden Sie professionell aufbereitete Videos zu allen erdenklichen Themen – auch zum Sprachenlernen. Das Tolle an Youtube: Videoproduzenten können dort einen eigenen Kanal erstellen, in dem regelmässig neue Videos dazukommen, wie bei einer Fernsehserie. Das “Problem” bei Youtube ist hingegen, dass man in den Millionen von Videos erst einmal das richtige finden muss.

Wir haben uns für Sie einmal umgesehen und drei tolle kostenfreie Youtube-Kanäle zum Lernen von Englisch, Spanisch und Französisch gefunden. Suchen Sie bei Youtube doch einmal nach diesen Kanälen:

  • Englisch: English with James 
  • Spanisch: Spanisch mit Tomás
  • Französisch: Einfach Französisch mit Jeanne

Manche Kanäle eignen sich, um eine neue Sprache von Grund auf zu lernen (in unserem Beispiel Spanisch und Französisch), andere sind gedacht, um eine Fremdsprache zu vertiefen und zu verbessern (in unserem Beispiel Englisch).

Apps

Natürlich gibt es auch zahlreiche Apps, die ganz speziell zum Lernen von Sprachen entwickelt wurden. Dabei können verschiedene interaktive Lern-Möglichkeiten wie Vokabeltrainer, Lückentexte, Sprachtraining oder sogar Live-Kontakte zu Sprachlehrern genutzt werden. Es gibt hierzu kostenfreie und kostenpflichtige Angebote.

Unter den kostenfreien Anbietern ist vor allem Duolingo zu erwähnen, auf der Seite de.duolingo.com können Sie sich über das Angebot informieren. Mit der Handy-App, die es für Android und iPhone gibt, können Sie unterwegs Vokabeln lernen und Ihre Aussprache oder Grammatik trainieren. Dabei ist es möglich, eine Sprache von Anfang an zu lernen oder die Kenntnisse in einer Sprache zu verbessern. In der App kann man Lernziele festlegen (zum Beispiel 10 Minuten pro Tag) und sich vom Handy an die Übungen erinnern lassen. Beim Lernen erhält man Punkte, die als Ansporn für weitere Lerninhalte dienen. Diesen Ansatz nennt man auch “Gameification”, denn aus dem Lernen wird ein Spiel (Game) gemacht.

Der bekannteste und grösste Anbieter für kostenpflichtige Sprachkurse per App ist sicherlich Babbel. Auf der Seite de.babbel.com können Sie sich ansehen, wie die App funktioniert und wie man mit Babbel Sprachen lernt. Der Jahreszugang kostet 6,99 Euro pro Monat. Dafür bekommt man sehr umfangreiche Lernmöglichkeiten. Mit einem ganzheitlicher Ansatz trainiert man Aussprache mit der Spracherkennung, festigt Konversationsfertigkeiten durch interaktive Dialoge und man erhält Grammatiktipps, während man Lesen, Schreiben und Hören übt.

Wikipedia und andere Internetseiten

Wenn Sie eine Sprache schon beherrschen und diese anwenden und vertiefen möchten, so empfehlen wir fremdsprachige Internetseiten. So haben beispielsweise alle bekannten Zeitungen einen Internetauftritt. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, die Nachrichten in einer anderen Sprache zu lesen? Dann besuchen Sie doch einmal die Seiten nytimes.com, elpais.com oder lemonde.fr. Auch Wikipedia-Einträge können auf andere Sprachen umgestellt werden. Wenn Sie sich das nächste Mal bei Wikipedia informieren, könnten Sie den Beitrag also auch in einer anderen Sprache lesen und damit gleichzeitig eine Fremdsprache trainieren.


Dieser Beitrag wurde bereitgestellt von unserem Partner Levato. Weitere Hilfestellungen zu Computer, Internet und Smartphone finden Sie auf www.levato.de.

Neu bietet Seniorweb den Levato-Onlinekurs „Was Ihr Handy alles kann“ an.

Vorheriger ArtikelWas zum Krieg führt
Nächster ArtikelEine Video-Regie, die passt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel