FrontGesellschaftDie Leuchtenstadt Luzern glänzt farbenfroh

Die Leuchtenstadt Luzern glänzt farbenfroh

Wer zurzeit in Luzern abends ab 18 Uhr unterwegs ist, staunt nur noch. Gebäude, Plätze und Laubbäume werden mit Lichtshows bunt angestrahlt. Das Lichtfestival Lilu begeistert jung und alt.

Zum vierten Mal findet es statt. Künstler aus den Niederlanden, Österreich, Polen, Deutschland, Frankreich und Zürich nehmen daran teil und gestalten Luzern in ein farbenfrohes Lichtermeer.


Lichtkunst am Torbogen beim Bahnhof Luzern

Wer einen herzerwärmenden Winterspaziergang und ein attraktives Rahmenprogramm für alle Sinne erleben will, der komme nach Luzern zum Lilu Lichtfestival. Es gibt einen Rundgang zu 16 Lichtinstallationen in der Innenstadt.

Der Rundgang zwischen 18  bis 22 Uhr dauert etwa zwei Stunden und ist selbstständig begehbar. Start ist am Torbogen beim Bahnhof Luzern. Das Ende ist bei der Villa Schweizerhof an der Haldenstrase.


Der Quai am Vierwaldstättersee kunstvoll beleuchtet

Der Verein Lichtfestival Luzern, der von Hotels und Luzern Tourismus im Jahre  2018 gegründet wurde, hatte sich trotz Energiemangel und des Aufrufs zum Stromsparen für die Durchführung entschieden. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt rund 30 Prozent Strom einzusparen.

Darum wird der berühmte Wasserturm in der Reuss nicht angestrahlt. Der Strombedarf für die Lichtinstallationen entspricht etwa dem Jahresverbrauch von zwei Einfamilienhäuser. Der Rundgang zwischen 18 bis 22 Uhr ist kostenlos, ein Ticket ist nicht notwendig. Ausser für die «ÄON»-Lichtshow in der Jesuitenkirche, die für Kinder 10, für Erwachsene 15 Franken kostet.


Projektion am Dach des KKL

Die Show wird zu bestimmten Zeiten mit einem Konzert kombiniert. So treten Michael von der Heide, Joya Marleen, Dino Brandao und Marius Bear auf. Die Tickets für diese Show kosten 60 Franken. Die Veranstalter erwarten bis 22. Januar rund 100’000 Besucherinnen und Besucher.

Fotos: Josef Ritler

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel