StartseiteMagazinGesundheitNeue Kurse zum Wiedereinstieg in die Pflege

Neue Kurse zum Wiedereinstieg in die Pflege

Um den Pflegeberuf weiter zu stärken, bietet der Schweizerische Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK ZH/GL/SH im Auftrag der Zürcher Gesundheitsdirektion ab September 2023 neu überarbeitete Wiedereinstiegskurse für diplomierte Pflegefachpersonen an.

Wie die Zürcher Gesundhetsdirektion mitteilt, wurde in Zusammenarbeit mit dem Amt für Gesundheit des Kantons Zürich (AFG), der Organisation der Arbeitswelt Gesundheit Zürich (OdA G-ZH) sowie dem Universitätsspital Zürich (USZ) das bestehende Kursprogramm komplett überarbeitet und an die heutigen Anforderungen für alle Versorgungsbereiche angepasst. An einer Informationsveranstaltung am 1. September 2023 wird der neue Kompaktlehrgang vorgestellt.

Mit verschiedenen Massnahmen seitens der Gesundheitsdirektion, der Bildungsdirektion und den Gesundheitseinrichtungen im Kanton Zürich soll die Attraktivität des Pflegeberufs erhöht werden. Dazu trägt auch die Pflegeinitiative bei, die in zwei Schritten umgesetzt wird. Kernstück der ersten Etappe ist die sogenannte Ausbildungsoffensive, welche die Förderung der Pflegeausbildung von diplomierten Pflegefachpersonen HF und FH (Höhere Fachschule und Fachhochschule) in den Mittelpunkt stellt und den Fokus auf die Einsteigerinnen und Einsteiger in den Beruf legt. Diese wird im Kanton Zürich voraussichtlich bis im Sommer 2024 erfolgreich umgesetzt werden können.

Mit dem gemeinsamen Ziel, den Pflegeberuf weiter zu stärken, wollen SBK ZH/GL/SH sowie das Amt für Gesundheit des Kantons Zürich ehemalige Aussteigerinnen und Aussteiger für einen Wiedereinstieg in den Beruf gewinnen. Der Kurs für Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger wird dank der engen Zusammenarbeit zwischen dem SBK, dem AFG, der OdA G-ZH, dem USZ und weiteren Zürcher Betrieben in eine neue Form überführt. Per September 2023 übernimmt der Kanton Zürich die kompletten Kurskosten bei Erfüllung von bestimmten Voraussetzungen. Somit ist eine nachhaltige Finanzierung der Kurse sichergestellt.

Das Kursprogramm umfasst folgende Schwerpunkte:

–        Der überarbeitete Kompaktlehrgang zeichnet sich durch seine Flexibilität in den Pflicht- und Wahlmodulen aus und richtet sich neu an alle Versorgungsbereiche.

–        Weiter wird die Möglichkeit geboten, durch einen «Marketplace» mit ausgewählten Betrieben in Kontakt zu treten. Diese bieten 1 bis 3 begleitete Einblickstage in der Pflegepraxis im bevorzugten Versorgungsbereich an.

–        Ausserdem können freiwillige Coachings zu Themen wie zum Beispiel «Vorbereitung einer Bewerbung» gebucht werden.

–        Die drei Pflichtmodule sollten für einen erfolgreichen Wiedereinstieg besucht werden. 10 individuell auswählbare und ergänzende Weiterbildungstage und Coachings stehen zur Verfügung.

–        Die Teilnehmenden erweitern und vertiefen ihre fachlichen Kenntnisse und gewinnen Sicherheit in praktischen Pflegeverrichtungen. Sie kennen aktuelle Entwicklungen im Berufsfeld Pflege und setzen sich mit komplexen chronischen Krankheitsbildern und deren Folgen auseinander.

Der SBK lädt am 1. September Interessierte zu einer Informationsveranstaltung zum neuen Kompaktlehrgang ein. Weitere Informationen unter diesem Link.

 Mehr zum Thema:

Infos über den SBK: Der Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK ist der Berufsverband der diplomierten Pflegefachpersonen, die in verschiedenen Arbeitsfeldern und Funktionen tätig sind. Der SBK vertritt gemeinsam mit seinen Mitgliedern ihre Interessen.

Die Sektion Zürich/Glarus/Schaffhausen ist eine der grössten Sektionen des SBK-ASI (Schweiz) mit Sitz in Schwerzenbach. Er vertritt als «Stimme der Pflege» seine Mitglieder in zahlreichen Gremien und ist im Rahmen der Sozialpartnerschaft mit Spitälern, Kliniken, Pflegeheimen, Spitexorganisationen tätig.

Spenden

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, Sie zum Denken angeregt, gar herausgefordert hat, sind wir um Ihre Unterstützung sehr dankbar. Unsere Mitarbeiter:innen sind alle ehrenamtlich tätig.
Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie uns, die Website laufend zu optimieren, Sie auf dem neusten Stand zu halten. Seniorweb dankt Ihnen herzlich.

oder über:
IBAN CH15 0483 5099 1604 4100 0

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel

Mitgliedschaften für Leser:innen

  • 20% Ermässigung auf Kurse im Lernzentrum und Online-Kurse
  • Reduzierter Preis beim Kauf einer Limmex Notfall-Uhr
  • Vorzugspreis für einen «Freedreams-Hotelgutschein»
  • Zugang zu Projekten über unsere Partner
  • Massgeschneiderte Partnerangebote
  • Buchung von Ferien im Baudenkmal, Rabatt von CHF 50 .-