Kultur

Jodlerkönig von Bundesrat gelobt

Franz Stadelmann (72), der Jodlerkönig der Schweizer Volksmusikszene, wurde an der Vernissage seines Buches von Bundesrat Ueli Maurer gelobt.

Da sassen sie nun im Theatersaal der Krone zu Escholzmatt LU inmitten von 250 Gästen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft und lauschten der Gesangsgruppe, die das Lied „Dankbarkeit“ von Franz Stadelmann sang. …mir het einisch s Müeti gseit, zschönscht wos git, isch Dankbarkeit!

Der Dank galt dieses Mal dem Jodler, Komponisten, Musiker und Dichter, der das Lied jahrelang mit seiner Schwester Vreny vorgetragen hatte. Der Grund der Feier war die von Hanspeter Eggenberger (Stubete Verlag) herausgegebene Biografie „Franz Stadelmann. Ein Entlebucher Leben“,  zu dem Bundesrat Ueli Maurer das Vorwort geschrieben hat.

Bundesrat Ueli Maurer und Franz Stadelmann

Und wie Bundesrat Ueli Maurer zur Volksmusik kam, verriet er Seniorweb: “Ich bin mit Volksmusik auf einem Bauernbetrieb aufgewachsen, das ist ein Teil von meiner Identität. Und es ist immer noch die Musik, die ich am meisten höre.“

Auf langen nächtlichen Autofahrten höre er die Volksmusik am liebsten und so sei er auf Franz Stadelmann gekommen.  „Franz hat soviel für die Vollksmusik gemacht und Abertausenden von Menschen Freude geschenkt, da darf man auch etwas zurückgeben.“

In seinem Vorwort beschreibt der Bundesrat die Qualitäten des Musikers: “Wo immer er hinkommt, wo immer er auftritt, Franz Stadelmann verbreitet Freude“. Er habe um die Weiterentwicklung unseres Kulturgutes einen wertvollen Beitrag geleistet.

Stadelmann als Knabe               Franz und Schwester Vreny

Die umfassende Biografie im Format 168×238 mm mit Hardcover beschreibt auf 178 Seiten Text und 200 farbigen Abbildungen das mittlerweile 72-jährige Leben des Jodlers Franz Stadelmann von seiner Kindheit bis heute. Neben den vielen musikalischen Seiten wird auch das private und berufliche Umfeld geschildert und so manche Facette aus dem reichhaltigen Leben des fleissigen Entelbuchers enthüllt.

Der Jodler, Musiker, Dirigent und Komponist hat alle Ehrungen der Volksmusikszenen vom Goldenen Violinschlüssel über den Prix Walo bis zu zwei Goldenen Schallplatten erhalten. Die vielen Jodlerklubs, denen er als Dirigent vorstand, sowie die Jodlerverbände haben ihn längst zum Ehrenmitglied ernannt.

Franz Stadelmann ist nicht nur Komponist, sondern auch Dichter. Aus seiner Sammlung von Gedichten aus dem Alltag sind einige Beispiele ins Buch integriert. Im Anhang sind seine Kompositionen ebenso vollständig aufgelistet wie die vielen erschienenen Tonträger „Der Bundesrat-Ueli-Maurer-Marsch“, „Gruss an Ueli Maurer“ und „Schwyzer sy“ , alle Kompositionen hatte der Musiker seinem bekanntesten Fan gewidmet.

Und noch etwas verriet Bundesrat Ueli Maurer dem Seniorweb:“Ich selber kann nicht jodeln und auch kein Instrument spielen. Ich habe es einmal versucht, bin aber nicht weit gekommen.“

Fotos Josef Ritler und privates Fotoalbum Martha und Franz Stadelmann

ISBN 978-3-9522483-3-31

Erhältlich bei: Stubete-Verlag