FrontGesellschaftKönigin Victoria in der Schweiz

Königin Victoria in der Schweiz

Im August 2018 jährt sich der Besuch von Königin Victoria in der Schweiz zum 150. Mal. In einer Ausstellung, mit Theater und Events, erinnert das Historische Museum in Luzern daran.

Die britische Königin verbrachte vom 7. August bis am 9. September 1868 fünf aussergewöhnliche Wochen in der Schweiz. Nach dem Tod ihres geliebten Gatten Albert von Sachsen-Coburg und Gotha im Jahr 1861 hatte sich die Königin weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und fand nicht mehr aus ihrer Trauer heraus. Die Reise nahm sie auch in Erinnerung an ihren Gatten in Angriff, der von der Schweiz begeistert war. Sie sollte wesentlich zu ihrer Gesundung beitragen. Obwohl sie nur mit kleinem Hofstaat und inkognito reiste, wusste halb Europa von der Reise. Von Luzern aus besuchte sie die bekannten Destinationen wie die Rigi und den Pilatus, ein Höhepunkt war der dreitägige Abstecher auf die Furka und zum Rhonegletscher. Dabei führte sie täglich Tagebuch und hielt ihre Eindrücke in Aquarellen fest. Die Reise der damals mächtigsten Frau der Welt steht am Anfang des boomenden Tourismus in der Zentralschweiz.


Queen Victoria (Franziska Senn) zeigt die Vorfahren und ihre Lebensgeschichten auf.

Im Historischen Museum: Bevor man die Ausstellungsräume betritt, wird man von einem Butler begrüsst und ermahnt, die Queen, falls man ihr begegnen sollte, nicht als solche anzusprechen, sie sei ja inkognito da und die Natels sollte man abschalten.

Und da tritt sie auf, die Hofdame, in Schwarz gekleidet und mit der genauen Vorgabe, wie man einer Königin entgegen tritt: die Herren mit einer Verbeugung, das Kinn flach gestreckt wie der Fussboden und die Damen mit einem Knicks, das linke Bein nach hinten angewinkelt.

Die Besucher, in Ermangelung fehlender Praxis, weil wir keine Königin haben, dem englischen Hof aber eine grosse Sympathie entgegenbringen, folgen vergnügt den Anweisungen.

Bei einer Tasse Tee erzählt Victoria von ihrem Aufenthalt in der Schweiz.

In der Ausstellung erzählt die Hofdame, von der Schauspielerein Franziska Senn dargestellt, die Geschichte der Queen Victoria, ihrer Vorfahren und was sie bewogen hat, in die Schweiz zu reisen.

Im abgedunkelten Theater beschwört sie die Zuschauer, sich ja königlich zu verhalten. Dann verlässt sie den Raum und kehrt mit den Klängen der britischen Nationallhymne God Save The Queen  als Königin Victoria in den Raum zurück.

Sie schildert unter anderem den 8. August, als sie nach dem Frühstück in der Pension Wallis, neben dem Hotel Gütsch ob Luzern ans Fenster trat:“Sehr heiss, aber ich schlief, ohne mich zu bewegen und der Morgen war sehr schön und ein Augenschmaus. Was soll ich über die prächtige Landschaft in der Schweiz sagen: Die Aussicht von diesem Haus, das sehr hoch liegt, ist wunderschön mit dem See – Pilatus, der Rigi usw.- ich kann meinen Augen kaum trauen, wenn ich mir das ansehe! Es wirkt wie ein Gemälde oder eine Verzierung – ein Traum!“

Die Queen Victoria mit  Prince Albert

Sie erinnert an die Reise mit dem Schiff an den geschichtsträchtigen Orten vorbei in den Süden und dort in die Berge.“An der Teufelsbrücke ist der Wasserfall so gewaltig, dass man die Gischt im Gesicht spürt. Es ist grossartig und wir waren alle begeistert.“

Der Besuch Königin Victorias rief im ganzen Land ein enormes Echo hervor. Für die Schweizer war dies ein Besuch, der viele Dinge in Gang setzte. Sogar ein Schiff wurde auf den Namen Victoria getauft und Hotels mit demselben Namen schossen wie Pilze aus dem Boden.

Der Pilatus von Meggen LU aus, Aquarell von Queen Victoria

Fotos: Royal Collection Trust und Josef Ritler

Die Ausstellung dauert bis 16. September 2018

Das Buch: ISBN-978-3-03919-418-6 (39 Franken)
E-Book: 978-3-03919-934-1

 

 

Die Landeshymne:

(https://www.youtube.com/watch?v=KY-3TXv7aLY)
D
as Historische Museum Luzern
https://historischesmuseum.lu.ch/ausstellungen/Ausstellung_Queen_Victoria

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

spot_img

Beliebte Artikel