5 Kommentare

  1. Schade, dass man nichts über das Zusammenleben mit dem Hund erfährt, stattdessen Langweiliges und Unpersönliches von der Vegifront und aus der Politik.

  2. Ich bin mir absolut sicher, dass wir noch viel mehr von „cORY“ zu hören kriegen. Mittlerweile wünsche ich dem Mami und der Cory eine wunderbare, sicherlich kaum stressfreie Zeit, ja nun, zumindest wird keine Langeweile aufkommen??? Meine gesamthaft vier Chow Chow Hunde, stets ein alter und ein junger Hund zusammen, liessen mein zumeist in Spanien verbrachtes Traumleben noch traumhafter leben. Der letzte meiner geliebten Chows, namens „Guapo“ erfuhr dasselbe Glück, indem ich ihn aus einem Käfig in einem Schaufenster errettete. Nun, lebe ich ein hundeloses Leben, da ich einem Nachfolgehund ein trauriges Leid als zu erwartender Waise, ersparen will. Viele, ja allzu viele ältere Menschen erwarten in purem Egoismus, das Vertreiben ihrer eigenen Langeweile, indem sie sich zur zumeist falschen Tieranschaffung, entscheiden. Mit mir freuen sich sicher viele Senioren über eine Fortsetzung dieser liebevollen Story.

  3. Ja, der Hoffnung, noch mehr von Cory zu lesen, möchte ich mich anschliessen, obwohl ich inzwischen gemerkt habe, dass Cory nicht jeden Tag dreimal an die frische Luft muss – obwohl es auch Sofakissen manchmal gut tut, wenn man sie lüftet. Da ich Dich, liebe Judith, persönlich kenne, konnte ich mir im ersten Moment nicht vorstellen, wie Du ein Hundewelpen, und sei es noch so süss, grossziehst. Gassi gehen ist ja nur eine der Verpflichtungen, die man mit einem Hund auf sich nimmt. Aber Cory sieht so lebendig aus, dass ich zuerst dachte, es wäre wohl ein Plüschtier . . . Cory ist vielleicht für andere Inspirationen gut, hoffe ich jetzt mal.

  4. …nur einen Tropfen auf dem heissen Stein aber damit kann – sollte – muss man /Frau doch mal anfangen! Frage die sich mir stellt: Wie könnte man /Frau die Masslosigkeit des (Fleischessens) Konsum’s eindämmen? Oder anders gefragt warum ist ein Mann am Grillherd ein ganzer Kerl, laut Werbung ?! Alles andere ist ‚Beigemüse‘ lässt grüssen!
    Ich mag das politische in der Kolumne…mag auch Hunde, aber Hundestory’s gibt’s genug.

  5. Sollte sich Judith Stamm in Zug niedergelassen haben, so würde ich diesen super herzigen Hund gerne mal zum Aufpassen mieten!!!!! Dies ist kein Witz!!!! Herzlichst Vivianne

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein