FrontGesellschaftGute Ernährung für ein starkes Immunsystem

Gute Ernährung für ein starkes Immunsystem

Ein Impfstoff gegen das Corona-Virus ist bis auf weiteres nicht in Sicht. Darum sind wir auf unseren Körper und seine Immunkraft angewiesen. Wir tun gut daran, unser Immunsystem zu stärken. Zum Beispiel mit gezielter Ernährung. Ernährungsberaterin Andrea Cramer hat praktische Tipps.

Ganz generell: Kann gezielte Ernährung unser Immunsystem stärken, also gegen Ansteckungen aller Art vorbeugen?

Andrea Cramer: Ja, wer sich gesund und ausgewogen ernährt, bietet seinem Immunsystem die beste Grundlage Krankheiten gezielt abzuwehren. Leider gibt es aber keine rasch wirksamen Wundermittel für den Notfall.

Worauf ist bei einer immunitätsstärkenden Ernährung zu achten?

Auf einen hohen Anteil Vitamine, Mineralstoffe und genügend Proteine: Dies erreicht man durch einen ausreichenden Früchte- und Gemüsekonsum (täglich 5 Portionen à je 1 Hand voll oder 120 Gramm), drei Milchprodukte pro Tag und die Wahl von Vollkornprodukten. Wer ausserdem zu jeder Hauptmahlzeit entweder eine Portion Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Tofu oder Hülsenfrüchte isst, deckt auch seinen Proteinbedarf optimal ab.

Sind Vitamintabletten sinnvoll oder erzielen wir mit gezielter Ernährung den gleichen Effekt?

Richtige Lebensmittel sind immer vorzuziehen, sofern dies möglich ist. Der Körper ist ein komplexes Netzwerk. Er reagiert nicht auf isolierte Vitamine und Mineralstoffe. Ein Apfel beispielsweise liefert nicht nur Vitamine und Mineralstoffe. Unter der Schale verbergen sich wertvolle bioaktive Substanzen. Die Schale selbst besteht aus Nahrungsfasern. Mikronährstoffe also, die so kombiniert sind, dass man sie nicht in einer Tablette kaufen kann. Wer dennoch das Gefühl hat, dass er zusätzlich zu seiner normalen Ernährung Vitamintabletten braucht, sollte dies auf alle Fälle mit seinem Arzt besprechen.

Ausreichend Früchte und Gemüse gehören zu einer gesunden Ernährung.(Foto: zvg)

Können Säfte ein Ersatz für immunstärkende Ernährung sein, oder bleiben sie Ergänzung?

Als Ergänzung oder Alternative zu Vitamintabletten ist gegen ein Glas Multivitaminsaft oder Smoothie pro Tag nichts einzuwenden. Sie können jedoch keine ausgewogene Ernährung ersetzen.

Jetzt sind wir Mitten im Sommer. Lohnt es sich, Früchte einzufrieren, damit wir sie im Winter essen können?

Auf jeden Fall lohnt es sich, Früchte und Gemüse einzufrieren. So kann ein guter Teil der Mikro-Nährstoffe erhalten werden, sofern die Lebensmittel schnell und frisch verarbeitet wurden.

Haben aufgetaute Früchte die gleiche Wirkung wie frische?

Das haben sie, weshalb es sich auch empfiehlt, fertig gefrorene Tiefkühlprodukte aus dem Handel zu kaufen. Tiefkühlspinat enthält zum Beilspiel mehr Mikro-Nährstoffe, als der frische aus dem Handel. Das liegt daran, dass die tiefgekühlten Produkte sofort nach der Ernte gefroren werden und so sehr viel mehr Vitamine und Mineralstoffe erhalten werden können, da der Transport und die Lagerzeit im frischen Zustand wegfallen.

Was sind häufige Ernährungsfehler oder -fallen, insbesondere hinsichtlich der Stärkung unserer Immunabwehr, in die wir immer wieder tappen?

Hier ist generell eine unausgewogene faser-, vitamin-, mineralstoff- bzw. eiweissarme Ernährung zu nennen, wie es zum Beispiel bei hohem Konsum von Fast Food, Süssgetränken, Süssigkeiten und raffinierten Produkten der Fall ist. Schwierig wird es auch, wenn jemand Eiweissportionen weglässt und nicht durch geeignete Lebensmittel ersetzt. Dies kommt beispielsweise oft beim Nachlassen der Kaufähigkeit vor, oder bei einer Abneigung oder Ablehnung von Fleisch.

Welche Früchte und Gemüse stärken das Immunsystem besonders?

Essen Sie kunterbunt: Denn viel wichtiger als einzelne Sorten ist eine vielseitige und abwechslungsreiche Auswahl, da je nach Farbe andere Nährstoffe enthalten sind. Achtet man zusätzlich auch noch auf Saisonalität und Regionalität, hat man wahre Immunspritzen. Der Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen ist so höher, da die Produkte sonnenverwöhnter sind und durch die kurzen Transportwege die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zu stark abgebaut werden. Auch mit dem schnellen Verbrauch zu Hause wirkt man dem Verlust von Vitaminen und Mineralstoffen entgegen.


Andrea Cramer, BSc BFH Ernährung und Diätetik

Ernährungszentrum Zürich

3 Kommentare

  1. Einmal mehr…AUSGEWOGEN ESSEN.
    Leider sehe ich in diesem Artikel nichts Neues. Viel Gemüse Früchte. Machen Sie doch mal richtige Menüvorschläe.

    • Guten Tag Frau Freggia, danke, ich gebe Ihre Anregung gern weiter. Wir melden uns hier wieder. Beste Grüsse, Jürg Bachmann

    • Guten Tag Frau Freggia
      Ich habe Ihre Rückmeldung in der Zwischenzeit meiner Interviewpartnerin vorgelegt. Sie hat mir klar gesagt, dass Sie Ihren Standpunkt versteht. Es ist halt im Rahmen eines Interviews leider kaum möglich, konkrete Menuvorschläge zu machen, weil die Vorlieben der Leserinnen und Leser verschieden sind. Zudem, sagte sie mir, habe es sich in der Vergangenheit auch als kontraproduktiv erwiesen. Mit solchen Vorschlägen werden wahlweise Personen mit einer Unverträglichkeit verärgert, solche, die sich vegetarisch ernähren oder Allergikerinnen. Essen ist halt wirklich etwas sehr Individuelles.
      Passende Menuvorschläge bekommen Sie in einer persönlichen Beratung. Hier finden Sie bestimmt eine Ernährungsberatungspraxis in Ihrer Wohnregion https://svde-asdd.ch/beraterinnen-suche/.
      Gerne empfehle ich Ihnen auch das Kochbuch von Erica Bänziger «Kochen für das Herz» (Schweizer Küche, FONA Verlag). Leider nur noch antiquarisch erhältlich (aber recht gut verfügbar), ist das Kochbuch «Green Gourmet», das der WFF im Jahr 2014 zusammen mit der Migros lanciert hat. Es bildet die gesunde, ausgewogene und nachhaltige Ernährung geradezu beispielhaft ab.
      Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort gedient zu haben und wünsche Ihnen viel Freude bei der Umsetzung der für Sie passenden Ernährungsweise. Und natürlich der Lektüre von Seniorweb.
      Herzlich Ihr Jürg Bachmann

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel