FrontGesundheitWeitere 120’000 Termine verfügbar

Weitere 120’000 Termine verfügbar

Ab sofort stehen im Kanton Zürich 120’000 weitere Impftermine für die COVID-19-Impfung zur Verfügung, die von Personen ab 16 Jahren gebucht werden können. Um in allen Bevölkerungsteilen bis Ende Sommer eine möglichst hohe Durchimpfung zu erreichen, startet die Gesundheitsdirektion eine Informationskampagne.

Seit zehn Tagen können alle Zürcherinnen und Zürcher ab 16 Jahren auf der Online-Plattform der Gesundheitsdirektion Termine für die COVID-19-Impfung buchen. Ab sofort stehen in den Impfzentren weitere rund 120’000 Termine für die zweite Junihälfte zur Verfügung. Im Verlauf der kommenden Woche werden für Juni weitere 30’000 Impftermine für volljährige Personen in den Apotheken aufgeschaltet. Die Gesundheitsdirektion wird dazu kommunizieren.

Bis am Sonntagmittag wurden insgesamt 556’783 Impfungen durchgeführt. Letzte Woche wurden bis zu über 16’000 Impfungen pro Tag verabreicht. 29,1 Prozent der Bevölkerung über 16 Jahren sind bereits mindestens einmal geimpft. Bis jetzt haben sich 819’921 Personen auf der Plattform registriert.

1000 gute Gründe für eine COVID-19-Impfung

Ein guter Schutz der Gesamtbevölkerung gegen COVID-19 kann nur dann erreicht werden, wenn ein grosser Teil der Menschen geimpft ist. Je mehr Menschen sich in der Schweiz und im Kanton Zürich impfen lassen, desto schneller erlangen wir die Freiheiten des Alltags wieder. Die Impfbereitschaft ist erfreulich hoch, doch bis zur angestrebten breiten Durchimpfung müssen noch viele Impfungen verabreicht werden. In diesem Zusammenhang startet die Gesundheitsdirektion morgen Montag eine Informationskampagne, um die Impfbereitschaft zu fördern. Aufbauend auf der Kampagne des BAG will die Gesundheitsdirektion die Menschen für eine COVID-19-Impfung motivieren und aufzeigen, wofür es sich lohnt, sich impfen zu lassen.

Im Zentrum der Kampagne stehen die Perspektiven, die uns eine hohe Impfquote und die damit verbundene Rückkehr zur Normalität ermöglichen: Öffnung von Wirtschaft und Kultur, Treffen mit Freunden und Familie, Reisen, Sport und Freizeitaktivitäten. Bei allen Sujets enthalten sind Informationen, wie man sich registrieren und Termine buchen kann. Die flexibel steuerbare Kampagne läuft in den kommenden Wochen auf Social Media, Online-Displays, Plakaten und Postern.

Vorheriger ArtikelIna Boesch und ihre Ahnen
Nächster ArtikelViola Amherd weist den Weg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel