FrontGesellschaftBeratung im Digitalzeitalter

Beratung im Digitalzeitalter

Eine Kundenberatung bei der AKB ist persönlich und trotzdem digital.

Eine Beratung in einem Besprechungsraum einer Bank mit einem Notizblock, welcher sich während der Beratung mit handgeschriebenen Notizen füllt, einem Berg voller Produkte-Flyer und vorbereitete Finanzierungskennzahlen, welche handschriftlich und mithilfe eines Taschenrechners verändert werden – die Kundinnen und Kunden von heute erwarten etwas anderes von einer Beratung.

Die AKB investiert ebenso viel ins Digitalnetz wie ins Filialnetz. Kein Wunder also, dass die Digitalstrategie der AKB in den vergangenen Jahren diverse Applikationen hervorgebracht hat, welche die Kundinnen und Kunden im Self-Service online oder zusammen mit den Kundenberaterinnen und -beratern digital unterstützt durchführen können.

Im Fokus bei der Beratung stehen ganz klar die Kundinnen und Kunden. Das persönliche Gespräch ist dabei das wichtigste Medium während einer Beratung. Dies ist auch im Digitalzeitalter wichtig und nötig, um das Kundenbedürfnis zu erkennen und optimal unterstützen zu können. Alle digitalen Applikationen oder Geräte dienen einzig der Unterstützung und werden im Hintergrund und bei Bedarf eingesetzt.

Finanzierungsberatung

Eine Finanzierungsberatung umfasst sehr viele Themen und kann sehr komplex werden. Um die Komplexität zu reduzieren, setzt die AKB auf eine unterstützende Software, um das Gespräch visuell zu untermalen. Die einfach verständliche Visualisierung der Finanzierung stellt dabei auf der gleichen Basis wie ein Computerspiel ab, um dynamisch und sekundenschnell die korrekten Kennzahlen abbilden zu können. Die Software hilft einerseits den Kundenberaterinnen und -beratern das Finanzierungsbedürfnis aufzeigen und andererseits den Kundinnen und Kunden die Finanzierungsmöglichkeiten optisch zu simulieren. Während des Gesprächs können so die für die Finanzierung relevanten Kennzahlen berechnet und dargestellt werden. Die für die Finanzierung möglichen Grenzwerte oder Lücken in der Finanzierung sind sofort sichtbar und können im Beratungsgespräch aufgenommen und gegebenenfalls durch andere Aspekte gefüllt werden, welche die Beraterin oder der Berater gern aufzeigt.

Nach dem umfassenden Beratungsgespräch können die Kundinnen und Kunden den Finanzierungsvorschlag unmittelbar mitnehmen oder auf elektronischem Weg erhalten. Dieser Vorschlag ist so aufbereitet, dass die Visualisierungen während des Gesprächs wiedererkennbar sind.

Anlageberatung

Suchen Sie eine Anlagemöglichkeit? Wie bei der Finanzierungsberatung gibt es auch bei der Anlageberatung eine visuelle Unterstützung, damit sie im Beratungsgespräch kompetent beraten werden, während Ihre Entscheidungen unmittelbar visualisiert werden. Somit erkennen sie direkt während des Gesprächs, welchen Einfluss ein Anlageentscheid haben wird.

Möchten Sie sich Ihre Anlageentscheide aus dem Beratungsgespräch noch einmal betrachten, haben Sie die Möglichkeit durch ein umgehend erstelltes Protokoll in Form eines Anlagevorschlages. Das Dokument können Sie sowohl gedruckt oder auf elektronischem Weg erhalten.

Am richtigen Ort

Lassen Sie sich nicht von digitalen Services ohne Beratung im Internet verleiten. Bei der Aargauischen Kantonalbank müssen Sie bei wichtigen Entscheiden wie Finanzierungen oder Anlagen nicht auf eine Beratungsgespräch verzichten. Gleichzeitig erhalten Sie Einblick in zeitgemässe Applikationen, welche das Beratungsgespräch sinnvoll ergänzen.

Die Kundenberaterinnen und Kundenberater der Aargauischen Kantonalbank stehen für weitere Fragen betreffend Finanzierung oder Anlagen gerne zur Verfügung. Weitere Infos finden sich auch unter www.akb.ch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel