FrontGesellschaftAKB Green Bond – gemeinsam auf einen grünen Zweig

AKB Green Bond – gemeinsam auf einen grünen Zweig

Wie zeigt die AKB ihr nachhaltiges Engagement für die Region? Gezielt durch Produkte für ihre Kundinnen und Kunden wie die AKB Green Bonds und der daraus finanzierten AKB Green Hypothek.

Die Aargauische Kantonalbank AKB fördert dadurch die umweltverträgliche Entwicklung der Bautätigkeit und schafft einen gesellschaftlichen Mehrwert, indem zur Reduktion der Emissionen vom Gebäudepark in unserem Marktgebiet beigetragen wird. Damit die Region, die wir lieben, auch den nachkommenden Generationen erhalten bleibt.

Kein Zweifel: Ein Eigenheim zu kaufen oder gar selbst zu bauen, bedeutet für die meisten Menschen die grösste Investition ihres Lebens und die Erfüllung eines Traumes. Immer grösser wird dabei das Bedürfnis, nachhaltig zu bauen oder zu erneuern. Oder anders ausgedrückt: Ein Projekt ökologisch verträglich, ressourceneffizient und ökonomisch sinnvoll zu
realisieren.

Mit der AKB Green Hypothek möchten wir umweltbewusste Privatpersonen belohnen, die ihr Eigenheim nach klimafreundlichen Kriterien bauen oder renovieren. Damit nutzen sie ein nachhaltiges Finanzierungsmodell und profitieren von einer Zinsvergüns­tigung von 0,2 bis 0,25 Prozent, während der ganzen ­Laufzeit von 2 bis 10 Jahren – ohne Minimal- oder Maximalbeträge. So zählt jede Investition.

Das sind klimafreundliche Objekte

Die AKB unterstützt klima-freundliche Objekte. Was konkret heisst, dass neben Neubauten auch energe­tische Einzelmassnahmen oder umfassende Gesamtsanierungen gefördert werden. Neben Gebäuden mit Zertifikaten wie Minergie oder GEAK® werden auch energetische Einzelmassnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz (z.B. Ersatz der Heizung) oder zur Nutzung von erneuerbaren Energien, wie die Instal­lation von Photovoltaik-Anlagen, Installation von Panels zur Aufbereitung von Warmwasser oder wärmeerzeugenden Solarkollektoren/-fassaden bis hin zur Installation einer Ladeinfrastruktur für das ­Elektroauto unterstützt. Und nicht zu vergessen: Energieeffizient bauen lohnt sich nicht nur ökologisch, man spart auch Energie- und Nebenkosten, sichert sich den Werterhalt der Immobilie und profitiert allenfalls von Förderbeiträgen.

AKB Green Bond – Transparenz inklusive

Wieso die Wahl einer AKB Green Hypothek für einen nachhaltigen Kunden doppelt Sinn macht? Das Modell verbindet nachhaltige Liegenschaftsbesitzer mit nachhaltigen Investoren. Die Hypothek wird direkt durch eine grüne Anleihe refinanziert. Um dies auch zu gewährleisten, legt die AKB bei Green Bonds grossen Wert auf Transparenz. Deshalb hat die AKB eine Second Party Opinion (SPO) von ISS ESG eingeholt, um die Transparenz auch von unabhängigen Dritten bestätigen zu lassen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Rahmenbedingungen mit den Green Bond Principles (GBP) der International Capital Market Association (ICMA) konform sind.

Die AKB verpflichtet sich, die Emissionserlöse der Green Bonds ausschliesslich für die Refinanzierung von AKB Green Hypotheken zu verwenden. Gleichzeitig müssen die Vergabekriterien der Green Hypothek nach einem klaren internen Prüfungsprozess überprüft werden. Zudem publiziert die Aargauische Kantonalbank mindestens einmal jährlich aktuelle Informationen über die Verwendung der Erlöse und die Umweltauswirkungen der Green Bonds.

So kommen grüne Investoren und grüne Kredit­nehmende gemeinsam auf einen grünen Zweig. Mehr Infos unter www.akb.ch/green

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel