10 Kommentare

    • Vielen Dank, liebe Frau Barmettler, für das liebe Feedback.
      Haben Sie einen frohen Sonntag – herzlichst
      Monika Weber

  1. Liebe Grüsse von einem alten Landesringler. Das letzte mal sahen wir uns bei der Beerdigung von Albin Heimann. Kennst Du meine Facebook Gruppe LdU, wo sind die Landesringler? Gruss Jürg Soldan.

    • So lieb von Dir, lieber Jürg. Schreib mir doch ein Mail und Deine Telephon-Nr., und wir können mal ein bisschen plaudern. Herzlichst
      Monika

  2. Vielen Dank für den Bericht. Meine eigene Erfahrung dazu. Am Anfang unserer Ehe war mein Mann noch im Studium, ich habe für den (bescheidenen) Lebensunterhalt gesorgt. Das Steuerformular war aber dann an meinen Mann adressiert. Kurz: er hat mein Einkommen versteuert. Die Gleichberechtigung geht voran, unser Sohn ist in seiner kleinen Familie für das Kind, das Kochen und vieles Andere zuständig. Er ist mit einem kleinen Pensum ausser Haus tätig, damit er beruflich ajour bleibt.

    • Sehr interessant, liebe Frau Wunderlin, Ihre Geschichte von früher. Und auch die Entwicklung auf heute.
      Ja, auch Männer haben oft eine harte Arbeit und brauchen ein unglaubliches Organisationstalent, um alles gut zu machen: Familie, Kinder, Beruf.
      Ich wünsche Ihnen alles Liebe – herzlichst
      Monika Weber

  3. Liebe Monika Weber,

    Mich dünkt, die 50 Jahre seit Einführung des Frauenstimmrechts haben sehr viel gebracht punkto politische, berufliche, familiäre, kulturelle Möglichkeiten für Frauen. Und erfreulicherweise ist bei vielen das Selbstbewusstsein rasant gestiegen. Als Redaktorin beim Tages-Anzeiger habe ich mich immer gern an Sie gewandt – Frau Weber als Kantonsrätin, Nationalrätin, Ständerätin, Stadträtin, aber auch als Konsumentenschützerin und Präsidentin der Zürcher Ballettfreunde. Unsere Gespräche waren stets ergiebig, meist auch locker und lustig.

    Schöne Grüsse – und bleiben Sie gesund

    • So eine Begegnung, liebe Frau Strech, Ihre lieben Worte freuen mich sehr. Schicken Sie mir doch Ihre Mail-Adresse. Das wäre super. Nach dieser Corona-Zeit gibt es vielleicht mal die Möglichkeit für einen Kaffee und ein Austauschen.
      Herzlichst
      Ihre
      Monika Weber monika.weber@bluewin.ch

  4. Du hast diese so wichtige Zeit für die gesellschaftliche Entwicklung bedeutend mitgeprägt, liebe Monika, und mit Deinem Optimismus und Deiner freundlichen Bestimmtheit und engagierten Klugheit mitverändert. Davon zeugt auch Dein Bericht. Wenn man selber, wie auch ich, Zeitzeugin mit entsprechenden Erfahrungen ist, scheint der Blick zurück wie aus dem Mittelalter stammend – so viel wurde schon geschafft und verändert seither und dennoch ist die Gleichberechtigung noch nicht erreicht – aber zumindest in Sicht !

  5. Oberlieb von Dir, liebe Brigitta, und vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Du hast ja einen Super-Weg gemacht! Gratuliere!
    Allerherzlichst
    Monika

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein