1 Kommentar

  1. Spätestens seit den Radiosendungen von Jean-René Bory (La Suisse à la renctontre de l’Europe) vor rund einem halben Jahrhundert sind die vielen grossen, aber oft im zweiten Glied stehenden Auslandschweizer vergangener Jahrhunderte eigentlich bekannt. Und die Tradition geht weiter, von der Gründung der UNCTAD bis zur Schweizer Technologie in der Raumfahrt.
    Nur: dank typisch schweizerischem understatement prahlt bei uns niemand mit diesen Leuten.
    Im Gegenteil: wir fragen uns eher, ob Koechlin nicht auch Elsässer und Pestalozzi nicht auch Lombarde geswesen sei. Von Carlo Rossi und andern St. Petersburg-Schweizern ganz zu schweigen…..

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein