FrontKulturRückschau auf die 70er-Jahre

Rückschau auf die 70er-Jahre

Fotos aus den 70er-Jahren. Fotografische Zeugnisse einer Zeit, an die wir uns selber gerne erinnern. Das Fotobuch „70er“ von Emanuel Ammon schärft unseren Blick für das Wesentliche.

Feiernde Anhänger von Maharaji im spanischen Malaga (1978). Mit diesem Bild gewann Ammon den internationalen Nikon Contest.

Blicken wir zurück. Erinnern wir uns an die 70-er Jahre. Die Frauen tragen Miniröcke, Computerdaten werden auf breiten Bänder gespeichert, die Telefone haben Wählscheiben, die Gotthardautobahn wird gebaut, der Verkehr quält sich über die Tremola, Rollstuhlfahrer fahren auf der Bahn in Gepäckwagen.

In der Kunstszene: Der Luzerner Kunstmaler Pöldi Häfliger malt die Schriftstellerin Cecile Lauber, Joseph Beuys spricht im Kunsthaus Luzern, ein Polizist bewacht mit einem Maschinengewehr  die Ausstellung von Pablo Picasso, die Rockband „Krokus“ spielt in der Festhalle Luzern, Peter Brogle gründet die Peter Brogle Schaubude und die Mummenschanz experimentieren mit WC-Rollen,

NB79 001

Emil Steinberger im Circus Knie (1977)

Auf dem Landenberg in Sarnen findet die Landsgemeinde statt. Zwanzig Jahre später wird sie abgeschafft, RAF-Sympathisanten verschmieren eine Hauswand, Flüchtlinge aus Kambodscha und Laos werden in der Schweiz aufgenommen, Shopping Center spriessen wie Pilze aus dem Boden,  auf dem Militärflugplatz Emmen spuckt das grösste Transportflugzeug der Welt, die Galaxy, die ersten Tiger F-5 Kampfflugzeuge aus.

Dies und vieles mehr hat Emanuel Ammon fotografiert. Sandra M. Ziegler hat die Texte dazu geschrieben.

Anne-Sophie Mutter und Bruder Christoph 1976 in St.Charles Hall Meggen

Die 13-jährige Anne-Sophie Mutter bei ihrem ersten Konzert in Meggen LU (1976)

70er-Jahre: Bunt, schrill und voller Individualität. Trotzdem, hat der Luzerner Fotograf den Bildband in Schwarzweiss gehalten, was in der damaligen Pressefotografie üblich war. Zu sehen ist eine Rückschau auf sein Wirken als Fotojournalist. Dabei sind Szenen aus Luzern, Basel und Zürich genau so vertreten wie Bildreportagen vom Napf bis New York. Das Hauptaugenmerk liegt in der Qualität der Fotografie und der Bandbreite, die das Buch zu einem einmaligen Zeitdokument machen. Nebst Persönlichkeiten aus Kultur und Sport sind auch starke Bilder zu Wohnen, Alltag, zu Unfällen und Bränden zu sehen. Doch sein Lieblingsbild bleibt der Eisbär, der an der Leine mitten durch Rothenburg geführt wurde.

Franco Knie im Alter von 23 Jahren mit Elefant in der Manege

Emanuel Ammon (1950) arbeitete nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule Luzern und der Ausbildung zum Fotografen im Bildjournalismus. Von 1975 bis 1984 fotografierte er für das Luzerner Tagblatt. 1980 wurde er mit dem 1. Preis am internationalen Nikon Contest ausgezeichnet (Titelbild auf dem Bucheinband).

Guru Maharashi fährt im Rolls Royce in Weggis vor (1976)

Es ist sein sechster Bildband. Zu seinen favorisierten Themen gehört alles rund um die Reportage. Seit 1992 leitet Emanuel Ammon die Luzerner Fotoagentur AURA. 2005 gründete er den AURA Fotobuchverlag.

Angefangen hat alles zu Hause im Kohlenkeller. Dort richtete Ammon ein Fotolabor ein. Das Geld für die erste Kamera und den Vergrösserungsapparat verdiente er mit Zeitungssammeln und Blumen austragen. 1969 besuchte  er die Luzerner Kunstgewerbeschule. Das erste Bild erschien 1969 im Luzerner Tagblatt. Das Bildhonorar betrug 15 Franken.

Sein Vater Peter Ammon war schon ein bekannter Fotograf und stellte an  seinen Sohn grosse Anforderungen. Emanuel schreibt:“Mein Vater sah es nicht gerne, dass ich unter dem Namen Ammon publizierte, er fürchtete um seinen guten Ruf, denn er war bereits ein erfolgreicher Fotograf. Also verwendete ich den Namen ‚Foto Emanuel’. Nach zwei Jahren erlaubte mir mein Vater offiziell, meinen ganzen Namen anzugeben, weil er mit meinen Bildern zufrieden war.“

Später veröffentlichte Emanuel Ammon ein Buch mit den Bilder seines Vaters mit dem Titel „Bergleben um 1950“.

«70er Pressefotos»

Bilder: Emanuel Ammon

Grafik: Gabriel Ammon

Format: 24×30 cm / 256 Seiten / 225 Bilder

Verlag: AURA Fotobuchverlag

Preis: CHF 86.00

ISBN: 978-3-9523375-4-7

Die Seniorwebleser, die das Buch über die Website www.Aura.ch mit dem Stichwort Seniorweb bestellen, erhalten das Fotobuch inkl. Porto CH zu einem Spezialpreis von CHF 60.00

www.aura.ch

Die Redaktion Seniorweb veröffentlicht bis Weihnachten in loser Folge Geschenktipps (Bücher, CDs, DVDs).

Links zu bereits erschienenen Geschenktipps:

– Der Tod auf dem Apfelbaum
– Franz schwimmt den Rhein hinunter
– Lesen und Basteln für Kinder von heute
– Bei den wilden Oesterreichern
– Darf es auch Musik sein?
– Im Sog der Erinnerung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Beliebte Artikel