StartseiteMagazinLebensartOje du fröhliche TV-Weihnachtswerbung

Oje du fröhliche TV-Weihnachtswerbung

«Ein bisschen Glanz» heisst unsere Weihnachtsserie. Nur ein bisschen? Nun ja, Glanz ist halt ein Sowohl-als-auch-Begriff. Er reicht von strahlend-schön bis zu falschem Glitzer. Das Redaktionsteam befasst sich bis Weihnachten jeweils mittwochs und samstags mit dem Thema.

Weihnachtswerbung am Fernsehen: Da glänzt, glitzert und funkelt (flunkert?) es auf allen Kanälen. Wir zeigen Spots von 1969 bis zur Gegenwart und enden mit einem Science-Fiction-Kurzfilm, der 2117 spielt.


Glänzender Umsatz. Vorerst gehts zurück in die schwarzweisse Fernsehwelt vor mehr als 50 Jahren. Wir präsentieren als Einstieg eine Reportage samt glänzenden Verkaufszahlen zum Weihnachtsgeschäft 1969 im Süddeutschen.


Duftendes Verlegenheitsgeschenk. Ende der Siebzigerjahre flimmerten die Fernsehbilder bereits farbig. Mit Schmöckiwasser, besonders mit 4711, beglückten wir als Kinder und Jugendliche gerne die Mutter, die sich pflichtgemäss darüber zu freuen hatte.


Himmlische Burger-Bude. Nun kommt der Engel zum Zug – bei McDonalds kommt er zum Flug. Das Unternehmen ist seit 1976 in der Schweiz. Damals war für uns Jugendliche ein Besuch in der Burger-Bude eine gute Gelegenheit, die Warnungen der Eltern zu missachten. Heute runzeln wir Seniorinnen und Senioren die Stirn, wenn die Enkel vom Big Mac schwärmen.


Verladene Werber. Der McDonalds-Engel fliegt mit uns in die Gegenwart. Und trifft dort aufs Christkind, vertreten durch Jollydays. Diese sind gemäss Eigenaussage offizieller Erlebnispartner des Christkinds. Sind Werberinnen und Werber eigentlich komplett verladen, wenn sie sowas Bekacktes ausdenken? Jollydays vermittelt «Erlebnisse» für Kinder und Erwachsene, zum Beispiel Makramee-Workshops oder bungee jumping.


Klingende Stille. Geschmack ist Geschmacksache. Drum fahren wir jetzt ohne jegliche Wertung nach Gerlos im Zillertal und hören wie still die Zeit dort ist. CD für Euro 17.99 zuzüglich Versandkosten.


Beklemmende Zukunft. Jetzt zum Schluss eine Kehrtwendung. Bisher haben wir die Clips teil uninteressiert, teils schmunzelnd, teils hämisch betrachtet. Nun kommt ein Video, das der Verfasser als beklemmend schönen Kürzestfilm beurteilt. Science Fiction, 2117, produziert vom deutschen Detaillisten Edeka. Er dauert zwar fast eine Minute. Doch dabeibleiben lohnt sich.

Bildnachweis: Youtube, urheberrechtsfrei, freepik, pst

Ein bisschen Glanz

Bisher erschienen:

Peter Steiger: Oje du fröhliche TV-Weihnachtswerbung – Seniorweb Schweiz

Maja Petzold: Keine Weihnacht ohne Engel – Seniorweb Schweiz

Bernadette Reichlin: Schön, wenn es glitzert und funkelt – Seniorweb Schweiz

Josef Ritler: Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum wie grün sind deine Blätter – Seniorweb Schweiz

Ruth Vuilleumier: Singen öffnet die Herzen – Seniorweb Schweiz

Beat Steiger: Putzen, bis es glänzt? – Seniorweb Schweiz

Sibylle Ehrismann: Eine Liebesgeschichte – Seniorweb Schweiz

Robert Bösiger: Blütenkelche erhellen den Friedhof – Seniorweb Schweiz

 

Rabatt über Seniorweb

Beim Kauf einer Limmex-Notruf-Uhr erhalten Sie CHF 100.—Rabatt.

Verlangen Sie unter info@seniorweb.ch einen Gutschein Code. Diesen können Sie im Limmex-Online-Shop einlösen.

Beliebte Artikel

Mitgliedschaften für Leser:innen

  • 20% Ermässigung auf Kurse im Lernzentrum und Online-Kurse
  • Zugang zu Projekten über unsere Partner
  • Massgeschneiderte Partnerangebote
  • Buchung von Ferien im Baudenkmal, Rabatt von CHF 50 .-

1 Kommentar

  1. So kitschig und so schöön das Weihnachts-Video von Edeka. Wie man sieht, lassen sich die Werber immer wieder etwas zeitgemässes einfallen. Ich habs gleich weitergeschickt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein